Hoch gehandelter Aufsteiger VfR Sölde stapelt tief

Fußball: Bezirksliga 8

Viele Jahre dümpelte der VfR Sölde in den Niederungen der Fußball-Kreisliga A und B herum. In der letzten Saison gelang den Söldern unter dem Trainergespann Daniel Schmiers und Maik Kortzak der Sprung in die Bezirksliga. Das Trainerduo vertraut auch in der neuen Liga im Wesentlichen dem Kader aus der Vorsaison.

Dortmund

, 02.08.2017, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hoch gehandelter Aufsteiger VfR Sölde stapelt tief

Das Trainerduo Maik Kortzak (l.) und Daniel Schmiers (r.) mit dem Nachwuchstalent Marcel Demdzig.

Lediglich Stürmer Oliver Adler, der in der letzten Saison noch für den SV Brackel in der Westfalenliga stürmte, verstärkt das Aufgebot des VfR. Leider zog sich der Königstransfer der Sölder einen Nasenbeinbruch zu und fällt für unbestimmte Zeit aus. „Marcel Demdzig, der aus der eigenen Jugend stammt, hat bisher einen positiven Eindruck hinterlassen“, lobt Daniel Schmiers seinen zweiten Neuzugang.

Vorbereitung nicht optimal

Aufgrund vieler verletzter Spieler und einiger Urlauber verlief die Vorbereitung beim Aufsteiger nicht optimal. „Bei der Hörder Stadtmeisterschaft stimmten zwar die Ergebnisse, aber die Qualität der Spiele hätte besser sein können“, sagte Maik Kortzak. Auch wenn die heimische Konkurrenz die Sölder zu einem der Topfavoriten ernennt, geben sich die Verantwortlichen des VfR bescheiden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Kader des VfR Sölde für die Bezirksliga-Saison 2017/2018

Der Kader des VfR Sölde für die Bezirksliga-Saison 2017/2018.
06.07.2017
/
Daniel Schmiers (Trainer)© Nils Foltynowicz
Maik Kortzak (Trainer)© Nils Foltynowicz
Lars Stellfeld (Torwart)© Nils Foltynowicz
Dustin Kossmann (Torwart)© Nils Foltynowicz
Andreas Ernst© Foto: Foltynowicz
Hendrik Hain© Nils Foltynowicz
Kevin Dölling© Nils Foltynowicz
Kevin Kastner© Nils Foltynowicz
Lukas Thiekötter© Nils Foltynowicz
Marcel Demdzig© Nils Foltynowicz
Marcel Greig© Nils Foltynowicz
Marvin Koschinski© Nils Foltynowicz
Nico Höhme© Nils Foltynowicz
Patrick Afken© Nils Foltynowicz
Patrick Johann© Nils Foltynowicz
Samir Ghalem© Nils Foltynowicz
Younness Ghalem© Nils Foltynowicz
Roman Baumkötter (Torwart-Trainer)© Nils Foltynowicz
Lukas Greis (Betreuer)© Nils Foltynowicz
Schlagworte VfR Sölde, Dortmund

„Als Aufsteiger denken wir nicht an einen erneuten Aufstieg, Mannschaften wie der BV Brambauer, Westfalia Wethmar und Viktoria Kirchderne sehe ich eher in der Rolle der Aufstiegsaspiranten“, ergänzt Daniel Schmiers.

Viele frühe Gegentore als Problem

Vor allem die vielen frühen Gegentore, die seine Mannschaft im letzten Jahr kassiert hat, gilt es zu minimieren. „Wir haben einige junge Akteure, denen es noch an Cleverness fehlt“, kennt Kortzak die Probleme seiner Mannschaft. In Marcel Greig, Oliver Adler, Philipp Leonhardt und Meik Hibbeln verfügen die Sölder auch über erfahrene Akteure, die bereits höherklassig gespielt haben und als Führungsspieler voran gehen sollen. Der VfR, der zum Auftakt Brambauer empfängt, hofft zum Ligastart auf eine große Zuschauerkulisse.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt