Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Herbert Bockhorn vor dem Absprung in den Profi-Fußball - Eric Oelschlägel soll bleiben

dzFußball-Regionalliga

Die U23-Spieler von Borussia Dortmund genießen ihren Urlaub. Einer der Leistungsträger der vergangenen Saison steht allerdings kurz vor dem Absprung in den Profi-Fußball.

Dortmund

, 12.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Dass Herbert Bockhorn kein Fan von Sozialen Medien ist, hat er mehrfach betont. Es verschafft ihm ein paar Tage Ruhe, die Öffentlichkeit erfährt nicht, ob und wenn ja wo er Urlaub macht nach dieser kräftezehrenden Saison in der er zunächst mit den Profis in die USA fliegen durfte, dann für die Champions League nachnominiert wurde und doch danach „oben“ nicht mehr zum Zug kam.

Erster „echter“ Profivertrag

Doch natürlich legt der flinke Dribbler in diesen Tagen nicht die Füße hoch. Im Gegenteil: Der 24-Jährige bereitet sich auf seine erste Station als Fußball-Profi vor. Denn nach Informationen dieser Redaktion wird Bockhorn in den nächsten Tagen seinen ersten „echten“ Profivertrag unterzeichnen. Im letzten Sommer hatte er zwar ebenfalls einen Lizenzspielervertrag beim BVB unterzeichnet und sich für drei Jahre an den Klub gebunden, doch es war früh klar, dass er bei einem entsprechenden Angebot den Verein wechseln würde, sollte er bei Lucien Favre nicht zum Zug kommen.

Jetzt lesen

Auch beim BVB war es nie ein Geheimnis, dass Bockhorn - wenn das Angebot stimmt - gehen dürfe. Zuletzt wurde der in Uganda geborene Bockhorn mit dem englischen Zweitligisten Huddersfield Town in Verbindung gebracht. Dort stockt allerdings gerade die Übernahme des Klubs durch einen örtlichen Geschäftsmann, dem Klub fehlt zudem ein Sportdirektor. Deshalb könnte der eigentlich schon ausgehandelte Wechsel noch einmal platzen.

Oelschlägel soll bleiben

Doch Huddersfield ist nur eine Option. So steht Bockhorn auch in Kontakt mit einem deutschen Zweitligisten aus Westdeutschland. Viele sind da nicht mehr übrig. Fakt ist aber: Im Umfeld des Flügelflitzers ist man sich einig, dass Bockhorn in diesem Sommer ziemlich sicher in den Profi-Fußball wechseln werde.

Bei Herbert Bockhorn wird es also in den nächsten Tagen eine Entscheidung geben, bei Torhüter Eric Oelschlägel ist diese dagegen bereits gefallen. Oelschlägel steht vor der Verlängerung seines Vertrags beim BVB und wird dann mit dem momentan noch verletzten Luca Unbehaun, Jan Reckert und Lucien Hawryluk das Torhüterteam der U23 bilden.

Jetzt lesen

Auf der Abgangsseite wird in den kommenden Tagen (und Wochen) beim BVB II noch etwas passieren. „Es sind noch einige Baustellen“, sagte Manager Ingo Preuß.

Lesen Sie jetzt