Hecker-Cup: ASC, HSV und Wickede Gruppensieger

DORTMUND ASC gegen Brünninghausen, Hombruch gegen Körne heißen die ersten Viertelfinals in Aplerbeck. Weiter sind beim Hecker-Cup in Aplerbeck auch Westfalia Wickede und Mengede 08/20.

27.07.2008, 18:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Fussball, Berghofen gegen Mengede, Sonntag, den 27.07.2008, Aplerbecker Waldstadion, Schwerter Str., Foto: Foltynowicz

Fussball, Berghofen gegen Mengede, Sonntag, den 27.07.2008, Aplerbecker Waldstadion, Schwerter Str., Foto: Foltynowicz

1:0 Bobach (12., Eigentor), 2:0 Kinder (20.).

Der TuS verabschiedete sich anständig aus dem Turnier. „Wir haben uns gut aus der Affäre gezogen“, erklärte der TuS-Vorsitzende Hans Josephs. Der Bezirksligist aus Eichlinghofen lag nach einem Treffer von Marc Kötter sogar in Führung (10.). Hombruch aber wirkte entschlossen und drehte die Partie schnell. Mohamed El-Moudni (11.) schlug postwendend zurück. Dennis Frohn (19.) und wieder El-Moudni (28.) brachten Hombruch komfortabel in Führung. Das Chancenübergewicht schlug sich schnell auf das Ergebnis nieder. Als der Landesligist dann aber einen Gang zurückschaltete, setzte sich Eichlinghofen wieder besser in Szene. Marc Kötter (66.) verkürzte, und Reza Hassani (68.) glich per sehenswertem 18-Meter-Schuss aus der Drehung aus.

0:1 M. Kötter (10.), 1:1 El-Moudni (11.), 2:1 Frohn (19.), 3:1 El-Moudni (28.), 3:2 M. Kötter (66.), 3:3 Hassani (68.).

ngo Kleefeldt war in Eile. Mit seinem SV Berghofen fuhr er direkt nach der Partie ins Hörder Goystadion zur Stadtmeisterschaft. In Aplerbeck war aber gestern Endstation für den Kreisligisten. „Wir hätten weiterkommen müssen, daher ärgere ich mich. Aber wir haben uns ganz gut verkauft“, sagte Kleefeldt. Auch aus einer glücklichen Führung schlug der SVB kein Kapital. Denn Kleefeldts Freistoß war haltbar. Mengede jedoch glich unmittelbar vor der Halbzeit aus. Christof Luka war nach einer Ecke zur Stelle (40.). Ähnlich günstig aus Mengeder Sicht der Zeitpunkt des 2:1. Marc Olschewski setzte sich drei Minuten nach der Halbzeit über rechts durch und überwand Torwart Mathias Gavolkek. Christoph Malke machte in der 70. Minute alles klar.“

0:1 Kleefeldt (19.), 1:1 Luka (40.), 2:1 Olschewski (43.), 3:1 Malke (70.).

Lesen Sie jetzt