Hartnäckiges Gerücht in Dortmund: Thorsten Legat nicht mehr Trainer in Bövinghausen

dzFußball in Dortmund

Ist Thorsten Legat nicht mehr Trainer beim Landesligisten TuS Bövinghausen? Das Gerücht kam am Sonntag auf und verbreitete sich in Dortmund wie ein Lauffeuer. Doch was ist dran?

Dortmund

, 28.10.2019, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ajan Dzaferoski war am Montag schwer zu erreichen. Der Vorsitzende des TuS Bövinghausen war beim Kreissportgericht. Es ging um Spielabbrüche bei der „Zweiten“ des TuS.

„Lassen Sie uns morgen telefonieren“

Während Dzaferoski sich also für den TuS Bövinghausen vor Sportrichtern verantwortete, machte ein Gerücht die Runde, das nur Dzaferoski selbst bestätigen oder dementieren konnte, weil Thorsten Legat während einer Sitzung mit seinem Manager und Berater am Telefon nicht mit der Sprache rausrücken wollte („Lassen Sie uns morgen telefonieren“) und bei Instagram nur sehr kryptisch von „einer großen Enttäuschung“ sprach.

Ist Thorsten Legat also noch Trainer vom TuS Bövinghausen? Am Sonntag kam das Gerücht auf, der RTL-Promi sei nicht mehr zuständig für den Landesligisten, Dzaferoski dementierte am späten Abend noch, sagte auf die Frage, ob etwas mit Legat sei nur, dass man noch einmal wegen eines RTL-Drehs sprechen müsse, aber sonst „alles entspannt“ sei.

Das Gerücht verbreitete sich unterdessen weiter wie ein Lauffeuer in Dortmund, in Lünen, doch keiner wusste wirklich worum es geht, kaum jemand konnte es bestätigen.

Sechs Wochen Abwesenheit?

Nach Informationen dieser Redaktion gab es allerdings tatsächlich einen Dissens zwischen den beiden Parteien. Legat soll dem TuS noch einmal während der Saison für sechs Wochen wegen eines Fernseh-Drehs nicht zur Verfügung stehen. Dies sei für Dzaferoski und den TuS Bövinghausen aber nicht hinnehmbar. So soll es in dieser Woche ein Gespräch bereits gegeben haben.

Ajan Dzaferoski selbst vertröstete im Laufe des Montagnachmittag auf den Abend, war aber nicht mehr zu erreichen. Nach Informationen dieser Redaktion ist Thorsten Legat nicht mehr Trainer des TuS Bövinghausen. Der Verein wird dazu morgen (29. Oktober) eine Pressemitteilung herausgeben.

Update 22:33 Uhr: Mittlerweile hat der Klub die Trennung bestätigt.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt