Halle Wellinghofen: Ein überraschter ASC-Spieler und der Unvollendete sind dabei

dzHallenfußball-Stadtmeisterschaft

Heute geht es um die sechs Tickets für den Samstag. Der Oberligist ASC 09 Dortmund ist der große Favorit. Knifflig wird es hingegen in der starken Gruppe 3.

Dortmund

, 03.01.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit dem Anruf von Dominik Kemler hatte Janis Hoffmeister nicht gerechnet. Am Montagabend beorderte der Hallentrainer des Oberligisten ASC ihn zum Training in die Halle Renninghausen. Um 21 Uhr. Hier bereitete sich dann der Turnierfavorit auf die Zwischenrunde vor, die heute in der Halle Wellinghofen um 17.30 Uhr startet.

Anzeige


Und mittendrin ist dann unerwartet Janis Hoffmeister. Eigentlich Spieler der zweiten Mannschaft in der Kreisliga A.

„Aplerbeck ist der große Favorit - wahrscheinlich sogar auf den Titelgewinn“

Der Mittelfeldakteur hat den Coach im Training überzeugt. Kemler hat ihn gleich für die Zwischenrunde nominiert. „Ich freue mich riesig darauf“, sagt Hoffmeister. Vom Tempo her wird er keine Probleme haben, mit seinen Kollegen mitzuhalten. „Aber um auf deren Niveau Fußball spielen zu können, müsste ich schon sehr, sehr häufig trainieren“, sagt Hoffmeister.

Jetzt lesen

In der Gruppe A trifft er mit dem ASC 09 auf den Bezirksligisten VfR Sölde und den B-Ligisten SV Westrich. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe sind noch am Samstag dabei, wenn es um die drei Tickets für die Endrunde (10. und 11. Januar) geht.

„Aplerbeck ist der große Favorit in unserer Gruppe“, sagt Söldes Trainer Marco Nagel, „wahrscheinlich sogar auf den Titelgewinn. Deshalb wollen wir uns gegen Westrich durchsetzten und zumindest Platz zwei und den Samstag buchen“.

Philipp Leonhardt läuft für die SF Sölderholz auf

In der Gruppe B spricht alles für den Westfalenligisten BSV Schüren und den aktuellen Lüner Stadtmeister BV Brambauer. Die beiden Mannschaften sollten sich eigentlich locker gegen den B-Ligisten RW Balikesirspor durchsetzen. „Wir haben Respekt vor beiden Konkurrenten, aber wir wollen schon die Gruppe als Erster beendet“, sagt BSV-Coach Mehmet Aslan selbstbewusst.

Halle Wellinghofen: Ein überraschter ASC-Spieler und der Unvollendete sind dabei

Philipp Leonhardt wurde schon mehrmals in der Halle gefeiert. © Ludewig

Ein unerwartetes Comeback gibt es in der Gruppe C. Hier stellt der A-Ligist SF Sölderholz einen prägenden Hallenspieler der vergangenen Jahre auf. Philipp Leonhardt stellt sich bereit, dem Klub zu helfen.

Der Kontakt kam über Trainer Maik Kortzak zustande. Beide arbeiteten schon beim VfR Sölde zusammen. Der Sölderholzer Coach fragte zuvor aber das Team, ob es okay für es sei, dass Leonhardt mitspiele, denn der hatte seine Karriere schon beendet. „Die klassische Einstandkiste ist auf jeden Fall fällig“, sagt Leonhardt.

Starke Gruppe 3

Jetzt lesen

Er freut sich darauf, wieder dabei zu sein. Er kickte schon mit dem VfR Sölde, DJK TuS Körne und dem SV Brackel 06 in der Halle, gewann auch schon die Torjägerkrone. Aber sein größter Traum erfüllte sich bisher nicht: der Gewinn des Stadtmeistertitels. Deshalb ist er so ein bisschen der Unvollendete der Halle.

Mit dem SF Sölderholz wird sich dieser Traum wohl auch nicht erfüllen lassen.

Es wäre schon ein Erfolg, wenn das Team den zweiten Zwischenrunde-Tag erreichen würde. Denn auf den A-Ligisten warten der Westfalenligist Westfalia Wickede und der Bezirksliga-Zweite DJK TuS Körne.

Westfalia Wickedes Trainer zeigt Respekt vor Körne und Sölderholz

„Das ist wirklich eine anspruchsvolle Gruppe“, sagt Wickedes Trainer Alexander Gocke. „Körne ist echt unangenehm. Die stehen extrem eng am Mann und können auch gut kicken, und Sölderholz hat echt gute Techniker in seinen Reihen“, sagt Gocke.

Jetzt lesen

Trotzdem verlangt der Coach von seinem Westfalenliga-Team, den ersten Tag zu überstehen. In der Vorrunde habe die Mannschaft taktisch schon sehr gut gestanden. „Jetzt geht es darum, die ersten Chancen besser zu nutzen. Denn je weiter du kommst, umso weniger Chancen bekommst du im Spiel“, sagt Gocke.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt