Großkreutz und Bövinghausen: „Der Dortmunder Junge ist und bleibt ein Malocher. Respekt!“

dzVideo-Kommentar

Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz schnürt seine Schuhe bald für den Sechstligisten TuS Bövinghausen. Eine super Sache, findet unser Autor - und traut Großkreutz sogar noch mehr zu.

Dortmund

, 27.01.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kevin Großkreutz hat nur zwei Tage nach seinem Karriereende als Profi-Fußballer einen Vertrag beim Westfalenliga-Spitzenreiter TuS Bövinghausen unterschrieben. Sportredakteur Marc-André Landsiedel gratuliert beiden Seiten zu dem Coup - solange die Zusammenarbeit auch langfristig ist. Und vielleicht ist dieser Schritt für Großkreutz ja auch erst der Anfang für eine Karriere nach der Karriere. Warum, verrät unser Autor im Video.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt