Generalproben vor dem Saisonstart: Dicke Überraschungen und torreiche Partien

Fußball

Für einen Großteil der Dortmunder Amateurfußballer standen am Wochenende die letzten Testspiele vor dem Start der neuen Spielzeit auf dem Programm. Dabei sprangen einige kuriose Ergebnisse heraus.

Dortmund

, 01.09.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Bezirksligist Rot Weiß Germania sorgte am Wochenende für ein ordentliches Ausrufezeichen.

Bezirksligist Rot Weiß Germania sorgte am Wochenende für ein ordentliches Ausrufezeichen. © Nils Foltynowicz

ASC 09 Dortmund - Rot Weiß Ahlen 0:1 (0:1)
Elf Spiele und sieben Niederlagen - so lautet die Testspiel-Bilanz des ASC 09 Dortmund. Doch trotz der Niederlage gegen den Regionalligisten RW Ahlen geht Antonios Kotziampassis, Trainer des Oberligisten, durchaus hoffnungsvoll in die neue Saison: „Ich bin mit meiner Mannschaft auch in diesem Spiel sehr zufrieden. Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir sogar deutlich spielbestimmender als der Gegner.“

Das Tor des Tages erzielte Ahlens Timon Schmitz bereits in der 16. Spielminute. Nachdem ASC-Neuzugang Julian Franke seinen Gegenspieler im Strafraum gefoult hatte, verwandelte Schmitz den fälligen Elfmeter und bescherte seiner Mannschaft damit einen durchaus glücklichen Auswärtserfolg.

Jetzt lesen

VfL Kemminghausen - Firtinaspor Herne 0:0
Bezirksligist VfL Kemminghausen hat zumindest ergebnistechnisch eine durchwachsene Vorbereitung hinter sich. Während man von insgesamt acht Partien zwei Spiele siegreich gestalten konnte, stehen außerdem vier Niederlagen und zwei Unentschieden zu Buche. Gegen den Landesligisten Firtinaspor Herne erkämpfte sich die Elf von Trainer Mirsad Gutic ein torloses Unentschieden. Am kommenden Sonntag startet der VfL dann gegen Teutonia SuS Waltrop in die neue Spielzeit.

Jetzt lesen

RW Germania - Hombrucher SV 5:0 (4:0)
Für die größte Überraschung sorgte am Wochenende Bezirksligist Rot Weiß Germania. Gegen den Landesligisten Hombrucher SV gelang dem letztjährigen Tabellendritten ein auch in der Höhe durchaus verdienter 5:0-Erfolg. Schon zur Passe führten die Rot-Weißen mit 4:0. Hombruch-Trainer Alexander Enke fand nach dem Spiel deutliche Worte für die Leistung seiner Mannschaft: „Germania hat uns vorgeführt.“

Jetzt lesen

TuS Eichlinghofen - TuS Hattingen 1:2 (1:1)
Große Verletzungssorgen und nur ein Testspiel-Sieg - die Vorbereitung von Bezirksligist TuS Eichlinghofen hätte kaum schlechter laufen können. Fast eine komplette Mannschaft fällt derzeit aufgrund von unterschiedlichen Verletzungen aus. Im letzten Vorbereitungsspiel gegen den TuS Hattingen aus der Bezirksliga Staffel 10 unterlag Eichlinghofen mit 1:2. Auch weil sich die Personalsituation bis zum Saisonstart womöglich nicht sonderlich entspannt, schaut man dem Auftakt in Eichlinghofen mit gemischten Gefühlen entgegen.

Jetzt lesen

DJK BW Huckarde - ETuS/DJK Schwerte 3:5 (3:1)

Zwei gänzlich unterschiedliche Halbzeiten offenbarte das Bezirksligaduell zwischen BW Huckarde und ETuS/DJK Schwerte. Zur Halbzeit lagen die Blau-Weißen noch vergleichsweise komfortabel in Front. Mit einer Zwei-Tore-Führung ging es in die Pause. Ein Eigentor unmittelbar nach der Pause ließ das Spiel aber in die Richtung der Gäste kippen. Am Ende hagelte es eine 3:5-Schlappe für den Bezirksliga-Aufsteiger.

VfR Sölde - Hombrucher SV 1:8 (1:3)
Eine ordentliche Packung kassierte auch Bezirksligist VfR Sölde gegen die A-Jugend des Hombrucher SV. 1:8 hieß es nach 90 Minuten für die Westfalenliga-Junioren. Die acht Tore verteilten sich allerdings auf lediglich zwei Spieler. Jannik Urban erzielte zwei Treffer, Pasquale Petrik Neufeld war sogar direkt sechsfach erfolgreich. Für den Bezirksligisten war es allerdings noch nicht das letzte Testspiel. Am Donnerstag steht beim SV Langschede die endgültige Generalprobe auf dem Plan.

Jetzt lesen

Arminia Marten - Westfalia Huckarde 3:5 (1:2)
Erst in der Nachspielzeit fiel die Entscheidung beim Spiel zwischen A-Ligist Arminia Marten und dem Bezirksligisten Westfalia Huckarde. Allerdings fielen in den letzten Minuten gleich drei Tore. Bis zur 90. Spielminute stand es 3:2 für den Gast aus Huckarde, ehe Oliver Adler mit dem 4:2 vermeintlich den Deckel auf die Partie machte. Doch Martens Mert Burak Aslan gelang in der zweiten Minute der Nachspielzeit der erneute Anschluss. Niclas Blunck besiegelte in der fünften Minute der Nachspielzeit dann aber endgültig alle Hoffnungen des A-Ligisten auf ein Unentschieden.

Dortmunder Löwen Brackel 61 - Viktoria Kirchderne 3:3 (1:1)
Ein Remis gab es zwischen den Dortmunder Löwen - Brackel 61 und Viktoria Kirchderne. Nachdem der Brackeler A-Ligist am Donnerstag beim Kronen-Hellweg-Cup erst im Elfmeterschießen gegen den späteren Sieger Westfalia Wickede ausgeschieden war, trotzte man dem Bezirksligisten aus Kirchderne ein 3:3-Unentschieden ab. Sowohl Dennis Ibel für die Löwen als auch Kirchdernes Fabian vom Hofe waren jeweils doppelt erfolgreich.

Jetzt lesen

SpVgg Horsthausen - FC Brünninghausen 3:4 (1:2)

In den Testspielen des FC Brünninghausen waren Tore immer garantiert. Nur in einer seiner acht Vorbereitungspartien erzielte der Westfalenligist weniger als drei Treffer. Gegen den Landesligisten Horsthausen waren die Männer von Trainer Rafik Halim direkt vierfach erfolgreich. Am Ende feierte die junge Mannschaft mit dem knappen Erfolg ihren sechsten Sieg. Lediglich gegen die Oberligisten ASC 09 Dortmund und Westfalia Rhynern ging man als Verlierer vom Platz.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt