Gasper schießt Hellweg ab

DORTMUND Deutliche Siege erlebten die Zuschauer am dritten Tag des West-Cups. Arminia Marten - Westfalia Kirchlinde 4:1 (1:0) – Für Helmut Szostak von der Turnierleitung war es kein gutes Spiel.

von Von Alexander Nähle

, 08.07.2008, 17:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Die A-Jugend des VfR Rauxel - hier in Weiß beim Turnier des VfB Habinghorst gegen Teutonia Waltrop - würde bei einem Sieg gegen die Spvg Schwerin (gestern nach Redaktionsschluss) im Endspiel am Samstag auf Arminia Ickern treffen. Stipke</p>

<p>Die A-Jugend des VfR Rauxel - hier in Weiß beim Turnier des VfB Habinghorst gegen Teutonia Waltrop - würde bei einem Sieg gegen die Spvg Schwerin (gestern nach Redaktionsschluss) im Endspiel am Samstag auf Arminia Ickern treffen. Stipke</p>

„Im Abschluss haperte es auch noch.“ Immerhin traf Thorsten Nilkowski zum 1:0 (6.). Kirchlindes Daniel Völpel glich in der 65. Minute aus.

 Die Martener bekamen die Quittung für die vielen vergebenen Chancen. Dann aber klappte es besser: Pascal Stender (66.), Christian Boullier (71.) und Carsten Malten (78.) gestalteten die Partie am Ende doch deutlich zu Gunsten der Martener.

SV Westrich - Hellweg Lütgendortmund 6:1 (3:1) – Glänzend aufgelegt war Kevin Gasper. Mit seinen vier Treffern, darunter ein lupenreiner Hattrick, besiegte er Hellweg beinahe im Alleingang. Gasper besorgte das 1:0 (11.), 2:0 (22.), 3:0 (34.) und zu guter Letzt das 6:1( 80.). Für die Lütgendortmunder erzielte Anas El Alali das 3:1 (37.). Für Westrich trafen auch Friedhelm Rosenberg (52.) und Björn Sawatzki (77.).

Kai Hermann (SuS Oespel-Kley) zog sich am Sonntag gegen den SC Dorstfeld eine Kapselverletzung zu. Peter Vogt laboriert an einem Kreuzbandanriss.

Lesen Sie jetzt