A-Ligist KF Sharri trumpft im Kreispokal gegen Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Körne groß auf

Fußball-Kreispokal

Am Mittwochabend zeigt A-Ligist KF Sharri im Westfalenpokal einen nicht nur kämpferisch starken Auftritt. Ganz anders präsentierte sich dagegen Favorit DJK TuS Körne.

Dortmund

, 06.11.2019, 22:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
A-Ligist KF Sharri trumpft im Kreispokal gegen Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Körne groß auf

Trainer Dominik Grobe und der DJK TuS Körne sind am Mittwochabend aus dem Kreispokal ausgeschieden. © Foltynowicz

Überraschung im in der 4. Runde des Fußball-Kreispokals: A-Ligist KF Sharri hat am Mittwochabend Bezirksliga-Tabellenführer DJK TuS Körne aus dem Wettbewerb geschossen. Die Mannschaft von Trainer Ferhat Degirmenci siegte am Ende unerwartet deutlich mit 5:2 (3:1). Dementsprechend zufrieden war der Coach mit dem Auftritt seines Teams nach dem Abpfiff. „Wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel abgeliefert. Die Jungs haben alles beherzigt, was ich in der Kabine gesagt habe“, berichtete Degirmenci.

Jetzt lesen

Ersan Kusakci brachte den Außenseiter per Strafstoß früh in Führung. Doch die Körner glichen bereits in der 13. Minute durch Marcel Senft wieder aus. Schon in der 28. Minute traf Arlind Jashanica allerdings erneut für Sharri, Ardit Jashanica (45.) erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch auf 3:1. „Laufbereitschaft, Leidenschaft, Wille - wir haben alles in die Waagschale geworfen“, sagte Degirmenci.

Berkenbusch verkürzt den Rückstand

Nach dem Seitenwechsel verkürzte der Bezirksliga-Spitzenreiter allerdings schnell: In der 50. Minute gelang Julian Berkenbusch der Anschlusstreffer, doch ein weiterer Treffer war dem Team von Trainer Dominik Grobe nicht vergönnt. „Das war heute einfach schlecht, richtig schlecht“, gab Grobe nach dem Spiel zu Protokoll. „Wir haben natürlich viel gewechselt, um ein bisschen zu rotieren und viele Spieler sollten Spielanteile bekommen, aber wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen. Sharri hat viel mehr Leidenschaft und Laufbereitschaft gezeigt und deshalb haben sie auch verdient gewonnen.“

Jetzt lesen

Kurz vor dem Ende kam es sogar noch dicker für die Körner, die nach dem Anschlusstreffer alles nach vorne warfen: Per Konter erhöhten Egzon Reshani (90.+1) und Denis Ljatifi (90.+2) die Sharri-Führung. „Ich bin stolz auf die Jungs, die haben heute eine sehr, sehr gute Leistung abgerufen“, erklärte ein zufriedener Ferhat Degirmenci.

Jetzt lesen

In der fünften Runde des Kreispokals trifft der A-Ligist im Februar 2020 auf den Sieger der Partie zwischen dem TSC Eintracht (Kreisliga A) und Sarajevo Bosna (Kreisliga B), die am Dienstag, 26. November, stattfindet.

Lesen Sie jetzt