Für den SV Berghofen zählt nur ein Heimsieg: „In der Liga ist jede Mannschaft schlagbar“

Frauenfußball

Nächster Spieltag, nächste Chance, wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln: Die Damen des SV Berghofen treffen auf den VfL Wolfsburg II. Laut Keeperin Wiebke Willebrandt zählt vor allem eines.

Dortmund

, 12.05.2021, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Für Berghofens Keeperin Wiebke Willebrandt geht es gegen die Reserve des VfL Wolfsburg.

Für Berghofens Keeperin Wiebke Willebrandt geht es gegen die Reserve des VfL Wolfsburg. © imago/Pressefoto Baumann

Für die Frauen des Fußball-Zweitligisten SV Berghofen beginnt Teil zwei der nächsten Englische Woche. Am Himmelfahrtstag (15. Uhr) empfängt das Team des Trainergespanns Laura Marienfeld und Ersin Ekiz die Reserve des VfL Wolfsburg. Die Ausgangssituation ist klar: Vier Spieltage vor Saisonende fehlen dem Schlusslicht aus Berghofen fünf Punkte auf den Relegationsplatz und gar sechs Zähler auf den rettenden fünften Platz.

Gegen den VfL Wolfsburg II der auch nur einen Zähler mehr geholt hat, zählt deshalb nur ein Heimsieg. Eine Punkteteilung wie beim 1:1 im Hinspiel würden die Chancen der Berghoferinnen auf den Klassenerhalt noch weiter sinken lassen. Wir sprachen vor der wichtigen Partie mit der U-20- Nationaltorhüterin der Berghoferinnen Wiebke Willebrandt, die wie geplant den SVB nach nur einer Saison wieder verlassen wird, um in Boston am College ihr Studium zu beginnen.

Wie beurteilen Sie die unglückliche 0:1-Niederlage gegen Borussia Bocholt durch ein Gegentor drei Minuten vor dem Abpfiff?

Die Niederlage war schon sehr frustrierend. Wir haben vorher gut verteidigt und hatten in der Offensive großes Pech, als ein Kopfball von Paula Peck gerade noch von der Linie gekratzt wurde. Leider haben wir uns wieder nicht für eine gute Leistung belohnt.

Jetzt lesen

Glauben Sie bei sechs Punkten Rückstand zum rettenden Ufer noch an den Klassenerhalt?

Ich tue alles für den Klassenerhalt. Ich will mich nicht mit einem Abstieg aus Berghofen verabschieden. Ich bin von der Mannschaft super aufgenommen worden und fühle mich in dem Verein total wohl. Noch besteht die Chance durch Siege die Liga zu erhalten. Wir werden auf keinen Fall den Kampf um den Ligaerhalt aufgeben.

Was muss passieren, damit es gegen den VfL Wolfsburg II endlich den dritten Saisonsieg zu feiern gibt?

Unser Fokus wird zunächst auf eine stabile Defensive gerichtet sein. In der Liga ist eigentlich jede Mannschaft schlagbar, wir müssten endlich mal wieder in Führung gehen, um dann unsere Konterstärke auszuspielen, wenn der Gegner offensiver agieren muss.

Jetzt lesen

Mit welchen Erwartungen gehen Sie ab dem 31. Juli 2021 in die USA?

Ich werde in Boston studieren, unter Profibedingungen trainieren und in der Division 1 für mein College im Tor stehen. Nach einer einjährigen Findungs- und Orientierungsphase versuche ich dann in den folgenden drei Jahren den Bachelor-Abschluss dort zu schaffen. Ich möchte in den Vereinigten Staaten viel Spaß haben und dort vor allem viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln.

Lesen Sie jetzt