Erste Entscheidungen bei den Turnieren

DORTMUND Bei den vier Fußball-Vorbereitungs-Turnieren sind die ersten Entscheidungen gefallen.

17.07.2008, 20:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
SuS Oespel-Kley und Westfalia Kirchlinde stehen beim Westcup im Viertelfinale.

SuS Oespel-Kley und Westfalia Kirchlinde stehen beim Westcup im Viertelfinale.

Beim Brinkshoff´s No.1-West-Cup bei Arminia Marten sind die Viertelfinals komplett. Im Spiel zwischen dem TuS Bövinghausen und RW Bodelschwingh um den Gruppensieg in der Gruppe D setzte sich Bövinghausen mit 3:1 durch und trifft nun am Samstag (17 Uhr) auf Westfalia Kirchlinde. Die unterlegene Bodelschwingher treffen zuvor (15 Uhr) auf Gastgeber Arminia Marten.

Bodelschwingh ging durch ein Eigentor von Bövinghausens Drzeganeck (5.) mit 1:0 in Führung, in der Folge aber bestimmte der TuS die Partie. Wiegand (18.), Ahrens (31.), und Herr drehten das Spiel.

Die schon bedeutungslose Partie zwischen den SF Nette und Germania Westerfilde entschied der Bezirksligist mit 2:1 für sich. Lösbrock (12.) und Norkovic (25.) sorgten für ein schnelles 2:0, Westerfilde schaffte zwar durch Checaglini (31.) postwendend den Anschluss, zum Ausgleich aber reichte es nicht mehr.

Westfalia Huckarde und der SuS Oespel-Kley eröffenen heute (17 Uhr) die Viertelfinals. Im zweiten Spiel des Tages treffen der SC Dorstfeld und die SG Lütgendortmund aufeinander. ************************* Das 2:2 zwischen dem VFL Kemminghausen und VfB Lünen in der Gruppe 2 beim Turnier des SuS Derne nutzte beiden Mannschaften nichts. Nach ausgeglichenem Beginn ging der VfL Kemminghausen durch Thorsten Urland (13.) per Volleyschuss in Führung. Schon fünf Minuten später sorgte Samir Zufic mit einem Schuss aus spitzem Winkel für den Ausgleich. Der Ex-Mengeder traf brachte den VfB nach einer zu kurzen Abwehr in Führung. Kemminghausen drängte auf den Ausgleich, den Marcel Hanke (70.) nach einem langen Ball von Danny Bredehorn aus acht Metern erzielte. ************************* Keine Sieger gab es am zweiten Turniertag beim Jubiläumsturnier der ÖSG Viktoria um den Drauschke-Cup.

Im ersten Spiel konnte RW Barop eine drückende Überlegenheit im ersten Durchgang nicht zum Sieg nutzen und musste sich gegen den TuS Neuasseln mit einem 1:1 begnügen. Pierre Kortholt brachte die Rot-Weißen mit 1:0 in Führung, drei weitere gute Chancen aber blieben ungenutzt. Nach der Pause befreite sich der TuS und kam durch Daniel Hoffmann kurz vor dem Abpfiff zum nicht unverdienten 1:1.

Auch die zweite Partie, die mit Brackel 06 eine lange Zeit feldüberlegene Mannschaft sah, hatte am Ende keinen Sieger. Christopher Sam traf schon nach fünf Minuten zum 1:0 für die Brackeler, die auch nach der Pause guten Fußball zeigten, aber die sich bietenden Chancen nicht nutzten. Gegner SV Körne 83 wurde am Ende für seinen unermüdlichen Kampfgeist belohnt: Daniel Fladevic erzielte in der 75. Minute den Ausgleich zum 1:1, der auch Endstand war. ************************ Mit einem 0:0 gegen den bereits qualifizierten ASC Dortmund hat sich der TuS Körne die Chance auf das Halbfinale beim eigenen Turnier um den Brinkhoff´s No.1-Hellweg-Cup bewahrt. Das Team von Spielertrainer Axel Schmeing ist dabei aber auf mindestens einen Punkt von Ortsrivale SV Körne im abschließenden Gruppenspiel gegen Alemannia Scharnhorst angewiesen.

"Man hat den Aplerbeckern angemerkt, dass sie 90 schwere Minuten gegen den BVB in den Knochen hatten", sagte Axel Schmeing. Doch während die Mannschaft von ASC-Spielertrainer Hannes Wolf in der ersten Halbzeit gegen die BVB-Amateure brillierte, kam sie auf der Körner Asche gar nicht in die Gänge.

Auch die besseren Chancen verzeichnete der TuS. Zunächst scheiterte Björn Gundermann mit einem Kopfball (23.), dann traf Philipp Leonhardt aus 16 Metern nur den Pfosten (35.), und auch Mark Fritsche brachte den Ball nicht an ASC-Keeper Sascha Piontek vorbei. Die Neuauflage gibt es dann am Dienstag beim Hecker Cup. Dann gibt der ASC den Gastgeber.

Lesen Sie jetzt