EM-Titel nach einem Jahr Pause

DORTMUND Ein Jahr Wettkampfpause - Romina Kolesnik reiste mit einer großen Portion Ungewissheit im Gepäck zu den Taekwondo-Europameisterschaften nach Cagliari (Italien). Doch ihre Sorgen waren unbegründet. Nach den Wettkämpfen durfte die Dortmunderin reichlich Edelmetall in ihren Koffer stopfen.

25.07.2008, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sieg im Teamtul

Sieg im Teamtul

Mit der Damenmannschaft, die die Dortmunderin zeitgleich auch als Bundestrainerin betreut, holte Kolesnik den Europameisterschafts-Titel im Teamtul nach Deutschland. Zusammen mit Lisa Riphaus, Burcin Arabaci, Kim Kilian, Merve Gülec und Jaqueline Volkmer erkämpfte sie sich Teamwettbewerb außerdem den dritten Platz.

Der krönende Abschluss des Wochenendes war die erfolgreiche Danprüfung, die Kolesnik im Anschluss an die EM bei den italienischen Meistern Antonio Troiano und Pierpaolo Lecca (beide 7. Dan) ablegte. Als Trägerin des 3. Dan warten nun neue Herausforderungen auf die Dortmunderin. Nach einigen Vorbereitungswettkämpfen stehen im November die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm. 2009 folgen die Europameisterschaften in Kroatien, 2010 die Weltmeisterschaften in Kanada.

Lesen Sie jetzt