Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein familiäres Flair und starke Teams beim Turnier des SV Brackel 06

Fußball-Turnier

Zwölf Mannschaften starten wieder beim Kronen-Hellweg-Cup in Brackel. Olaf Schäfer, Vorsitzender des SV Brackel 06, ist aber nicht nur die klassenzugehörigkeit der Teilnehmer wichtig.

Dortmund

, 23.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Ein familiäres Flair und starke Teams beim Turnier des SV Brackel 06

Zur Auslosung war schon viel los auf der Anlage des SV Brackel 06 © Verein

Der Kronen-Hellweg-Cup in Brackel ist längst eine feste Institution im Dortmunder Fußball-Kalender. Neben dem Hecker-Cup ist die Veranstaltung des SV Brackel 06 das zweite Highlight der Vorbereitungszeit. Diesmal gehen die zwölf Teams vom 6. bis zum 21. Juli an den Start.

Und das Feld verspricht wieder guten Amateur-Fußball, bis auf den SF Brackel 61, TuS Neuasseln und dem SC Husen-Kurl spielen alle Mannschaften überkreislich, sind in der Westfalenliga, Landesliga oder Bezirksliga zu Hause.

„Für uns ist aber nicht nur wichtig, dass höherklassige Teams dabei sind. Für uns ist es genauso wichtig, dass die Kreisligisten SF Brackel 61, TuS Neuasseln oder SC Husen-Kurl dabei sind. Das sind unsere direkten Nachbarn, die bringen Zuschauer mit und verleihen unserer Veranstaltung auch ein familiäres Flair, das mir sehr wichtig ist“, sagt Brackels Vorsitzender Olaf Schäfer. Zum ersten Derby kommt es gleich am Eröffnungstag, denn da trifft der SV Brackel auf den TuS Neuasseln.

Gruppe A: VfL Kemminghausen, TuS Eichlinghofen, SF Brackel 61
Gruppe B: SV Brackel 06, SuS Kaiserau, TuS Neuasseln
Gruppe C: Kirchhörder SC, DJK TuS Körne, Alemannia Scharnhost
Gruppe D: Westfalia Wickede, Viktoria Kirchderne, SC Husen-Kurl
Lesen Sie jetzt