Der TuS Bövinghausen verpatzt den Landesliga-Start: Das sagen Spieler und Verantwortliche

Fußball-Landesliga

Nach der 1:2-Niederlage beim FC Frohlinde überwiegt beim TuS Bövinghausen die Enttäuschung über den verpatzten Saisonstart. Wir haben die Reaktionen des Dortmunder Landesligisten eingefangen.

Dortmund

, 11.08.2019, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der TuS Bövinghausen verpatzt den Landesliga-Start: Das sagen Spieler und Verantwortliche

Der TuS Bövinghausen durfte nur den Treffer von Sebastian Mützel bejubeln. © Volker Engel

Auch wenn es ein schwacher Trost war, Sebastian Mützel konnte sich bei seinem Pflichtspiel-Debüt für den TuS Bövinghausen immerhin in die Torschützenliste eintragen. Am negativen Endergebnis, der TuS unterlag dem FC Frohlinde am Samstag beim Landesliga-Auftakt mit 1:2, vermochte das freilich nichts ändern. Alexander Nähle hat mit Mützel Sebastian Mützel über die Partie gesprochen.

Tröstet Sie das erste Landesliga-Tor des TuS überhaupt über die Niederlage hinweg?

Nein, wichtiger wäre gewesen, hier zu gewinnen. Wer die Tore schießt, ist egal.

Was waren die Gründe für die Niederlage?

Ich habe uns von den Spielanteilen her überlegen gesehen. Frohlinde schießt zweimal aufs Tor und gewinnt.

Was muss sich noch verbessern?

Wir sind natürlich ein zusammengewürfelter Haufen. Das braucht alles etwas Zeit. Ich bin mir aber guter Hoffnung, dass wir mit diesen Leuten eine gute Saison spielen. Wir schauen jetzt nach vorne.

Im Video: Das sagt Torhüter Patrick Kunz zur Niederlage:

Im Video: Das sagt Klub-Chef Ajan Dzaferoski

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt