Der Klub, der den Dortmunder Teams den Hecker-Cup vermiesen will

Fußball-Turnier

Zwölf Teams starten am Dienstag in Dortmunds bestes Turnier in Aplerbeck. Elf davon kommen aus Dortmund, nur eins ist auswärtig. Und genau das möchte den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen.

Dortmund

, 23.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Der Klub, der den Dortmunder Teams den Hecker-Cup vermiesen will

So feierte der Titelverteidiger im Vorjahr. © Nils Foltynowicz

Samir Habibovic ist ganz ehrlich. „Wir haben im vergangenen Jahr dreimal gegen den Holzwickeder SC gespielt und dreimal war der Konkurrent besser. In der Liga haben wir trotzdem vier Punkte geholt. Im Finale des Hecker-Cups aber verloren“, sagt der Sportliche Leiter des Veranstalters ASC 09 Dortmund.

Traumfinale ASC 09 gegen den Holzwickeder SC

Diese Niederlage will er nicht auf sich sitzen lassen und sagt, dass für ihn „die Partie Holzwickede gegen den ASC das Traumfinale wäre“. Für die meisten der Holzwickeder Spieler auch, denn sie haben noch das Oberliga-Rückspiel der vergangenen Spielzeit vor Augen. „Ich war ja damals nicht mit dabei, aber die Jungs reden heute noch darüber in der Kabine. Einige zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen haben wohl die Niederlage eingeleitet“, sagt Torhüter Muhammed Acil. Er wechselte erst im Sommer vom FC Brünninghausen zum Holzwickeder SC.

Die Partie damals endete 2:1 für den ASC. Es war eine ruppige Begegnung, in der der ASC zweimal Glück hatte. Zweimal hätte die Schiedsrichterin nämlich Rot zeigen können. Tat sie aber nicht. So gab es nach Spielschluss heftige Wortgefechte. „Es stimmt, die Jungs haben über das Spiel gesprochen“, bestätigt Holzwickedes Co-Trainer Marcel Greig. Auch er war damals nicht mit dabei, coachte zu diesem Zeitpunkt den Dortmunder A-Ligisten Westfalia Huckarde.

Marcel Greig ist beim Holzwickeder SC in der Chefrolle

Am Dienstag in der Partie gegen den VfL Kemminghausen (19.30 Uhr) übernimmt Greig sogar die Chefrolle beim HSC, weil Trainer Axel Schmeing im Urlaub weilt. Greig betont, dass der Hecker-Cup ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum ersten Saisonspiel sei. „Hier spielen wir gegen Konkurrenten auf höchstem Niveau. Und unter Wettkampfbedingungen. Das bringt uns weiter.“

Jetzt lesen

Für Muhammed Acil ist es wie wieder nach Hause zu kommen. „Das Aplerbecker Turnier ist überragend. Viele Zuschauer, gute Gegner und eine Menge Freunde, die man trifft“, sagt Acil. Er sieht dieses Turnier ein bisschen als Entschädigung an, weil ihm durch den Wechsel nach Holzwickede die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft in Dortmund entgeht. Hier, wo er in der Körnighalle den Titel gewann und zweimal zum besten Keeper des Turniers gewählt wurde.

Muhammed Acil kommt nach Hause

Am Dienstag gegen Kemminghausen steht er aber nicht im Kasten. Beim Holzwickeder SC wird im Tor rotiert. Und jetzt ist ein weitere Dortmunder an der Reihe: Lars Stellfeld. Ehemaliger Torhüter des SV Brackel 06. „Mo wird beim Hecker-Cup aber auf jeden Fall spielen“, sagt Greig.

Der Holzwickeder SC bringt aber nicht nur etliche Ex-Dortmunder mit nach Aplerbeck. Wahrscheinlich neben Thorsten Legat vom TuS Bövinghausen die größte sportliche Attraktion: Marcel Reichwein. Der 33-jährige Stürmer hat schon 193-mal in der Dritten Liga gespielt, hier unter anderem für Preußen Münster, den KFC Uerdingen oder RW Erfurt geknipst. Insgesamt hat er 59-mal in der Dritten Liga getroffen.

Marcel Reichwein ist eine Attraktion beim Hecker-Cup

„Marcel ist ein super Typ. Er hat überhaupt keine Starallüren und ist ein bodenständiger Junge. Er hilft unserer Mannschaft sowohl sportlich als auch menschlich. Das ist ein Toptransfer“, sagt Acil. Das sieht Habibovic genauso: „Holzwickede hat sich richtig gut verstärkt. Die haben eine Toptruppe zusammen, die auch in der Oberliga eine gute Rolle spielen wird.“

Habibovic erklärt noch, warum der Holzwickeder SC der einzige Nicht-Dortmunder Klub beim Hecker-Cup ist. „Das ist unser Nachbar. Die bringen auch viele Zuschauer mit. Für uns sind Duelle gegen Holzwickede echte Derbys.“ Vielleicht steht das nächste ja im Finale an. Und dan ist auch Holzwickedes Trainer Axel Schmeing wieder dabei. „Klar, ein Finale gegen den ASC wäre schon top“, sagt Schmeing.

Der Spielplan des Hecker-Cups
Dienstag: ASC 09 Dortmund - VfR Sölde 17.45 Holzwickeder SC - Kemminghausen 19.30
Mittwoch: Brünninghausen - Bövinghausen 17.45 Westf. Wickede - Mengede 08/20 19.30
Donnerstag: VfR Sölde - SV Brackel 06 17.45 Kemminghausen - Kirchhörder SC 19.30
Freitag: Bövinghausen - BSV Schüren 17.45 Westf. Wickede - Hombrucher SV 19.30
Samstag: ASC 09 Dortmund - SV Brackel 17.00 Holzwickeder SC - Kirchhörder SC 19.00
Sonntag: FC Brünninghausen - BSV Schüren 17.00 Mengede 08/20 - Hombrucher SV 19.00
Dienstag, 30.7.: Viertelfinals
Mittwoch, 31.7.: Viertelfinals
Freitag, 02.08.: Halbfinals
Samstag, 03.08.: Finale und Spiel um Platz 3
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Fußball-Oberliga

Ein Schalker macht es möglich: Beim ASC 09 geht jetzt die Post ab

Michel Post hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Fast zwölf Monate ist er ausgefallen. Jetzt greift er wieder beim Fußball-Oberligisten ASC 09 an. Zu verdanken hat er das einem Schalker. Von Thomas Schulzke

Lesen Sie jetzt