Der Handball-Verband hat bekannt gegeben, wann die Dortmunder Teams starten

Handballer

Als erster Landesverband bundesweit hat der HV Westfalen den Rahmenspielplan sowie Spielmodus und Staffeleinteilungen für den weiblichen und männlichen Seniorenbereich bekannt gegeben.

Dortmund

, 26.06.2020, 15:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das organisatorische Feld für Dortmunds Handball-Teams zur neuen Saison ist bestellt.

Das organisatorische Feld für Dortmunds Handball-Teams zur neuen Saison ist bestellt. © Ludewig

Zuvor waren die Vereine seitens des Präsidiums am vorletzten Mittwoch auf einem Verbandstag per Videokonferenz über mögliche Vorgehensweisen informiert worden. Für zwei ausgearbeitete Varianten wurde ein Meinungsbild eingeholt. Das wies, wie bereits berichtet, aus Dortmunder Sicht eine klare Tendenz nach. Die bestätigte sich nun auch in der Entscheidungsfindung, wobei der Starttermin vom 25. auf den 3. Oktober vorgezogen wurde. Zudem wurde die ursprünglich vorgesehene hohe Anzahl an Absteigern reduziert.

Männer-Verbandsliga

Es wird in zwei 11er-Staffeln und in einer 12er-Staffel gespielt. Die drei Staffelsieger steigen auf . Aus jeder Liga steigen drei Mannschaften ab.

  • Staffel 3 mit Dortmunder Beteiligung: Teutonia Riemke, TuS Hattingen, ATV Dorstfeld, Westf. Hombruch, OSC Dortmund, HVE Villigst-Ergste, HSG Hohenlimburg, HSG Gevelsberg-Silschede, RE Schwelm, SGSH Dragons II, RSVE Siegen, Westf. Herne

Männer-Landesliga

Es wird in vier 12er-Staffeln und zwei 11er-Staffeln gespielt. Die sechs Staffelsieger steigen auf. Aus In jeder Staffel steigen vier Mannschaften ab.

  • Staffel 5 mit Dortmunder Beteiligung: HSC Haltern-Sythen II, FC 26 Erkenschwick, , VfL Brambauer, SV Westerholt, VfL Gladbeck II, HSG DJK Rauxel-Schwerin, TuS Westfalia Hombruch II, FC Schalke 04 II,Teutonia Riemke II, DJK Oespel-Kley, ASC 09 Dortmund, TV Brechten

  • Staffel 6 mit Dortmunder Beteiligung: TuS Borussia Höchsten, Wittener TV, HSG Herdecke/Ende, VfL Eintracht Hagen III, TV Olpe, SG Attendorn Ennest, HSV Plettenberg/Werdohl, HSG Lüdenscheid, HSG Gevelsberg Silschede II, TG Voerde, TuS Volmetal II, TV Lössel

Damen-Verbandsliga

Es wird in zwei 13er-Staffeln gespielt. Die zwei Staffelsieger steigen auf. Es gibt in jeder Staffel drei Absteiger.

  • Staffel 2 mit Dortmunder Beteiligung: SG ETSV Ruhrtal Witten, Königsborner SV II, DJK Bösperde, SG Menden-Sauerland Wölfe, TV Arnsberg, HSG Hohenlimburg, HSG Gevelsberg-Silschede, TuS Bommern, HVE Villigst-Ergste, BVB Dortmund III, Westfalia Hörde, ASC Dortmund II, VfL Brambauer

Damen-Landesliga

Es wird in zwei 12er-Staffeln und drei 11er-Staffeln gespielt. Die fünf Staffelsieger steigen auf. In jeder Staffel gibt es vier Absteiger.

  • Staffel 4 mit Dortmunder Beteiligung: Eintracht Dolberg, Hammer SC, TV Werne, TuRa Bergkamen II, Soester TV, TuS Westfalia Kamen, TV Mengede, ATV Dorstfeld, ETG Recklinghausen, PSV Recklinghausen II, VfL Gladbeck, DJK Oespel-Kley

Die Saison in der Männer Verbands- und Landesliga sowie der Frauen Landesliga umfasst 22 Spieltage und endet am 16. Mai 2021. In der Frauenverbandsliga sind 26 Spieltage bis zum 06. Juni 2021 angesetzt. Das Feld zur Durchführung des Spielbetriebes gemäß dem vom DHB entwickelten Acht-Stufen-Plan „Return to play“ ist bestellt. Ob die Coronavirus Pandemie sie letztendlich zulässt, muss allerdings noch abgewartet werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt