Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der ASC 09 hat nach dem 3:1-Erfolg gegen den TuS Erndtebrück noch alle Aufstiegschancen

Fußball-Oberliga

Der ASC 09 Dortmund hat in der Fußball-Oberliga-Partie gegen den TuS Erndtebrück den eigenen Anhang lange zittern lassen. Dann gab es den Doppelpack eines Einwechselspielers.

Aplerbeck

, 15.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Der ASC 09 hat nach dem 3:1-Erfolg gegen den TuS Erndtebrück noch alle Aufstiegschancen

Eng ging es über weite Strecken zwischen dem ASC und Erndtebrück zur Sache. Am Ende behielten Ermias Simatos und seine Mitspieler aber mit 3:1 die Oberhand. © Nils Foltynowicz

Der Wahnsinn geht weiter. Der Fußball-Oberligist ASC 09 liegt nach dem 3:1 (1:1)-Erfolg gegen den TuS Erndtebrück zwei Spieltage vor Saisonende nur noch zwei Zähler hinter Platz zwei, der den Aufstieg in die Regionalliga zur Folge hätte. Maximilian Podehl war der umjubelte ASC-Spieler, der in der 90. Minute und in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Sieg herausschoss.

„Unglaublich, dass ich noch die zwei Tore geschossen habe. Jetzt ist noch alles möglich“, sagt Podehl nach Spielschluss. ASC-Coach Daniel Sekic war nach dem neunten Sieg in Serie überschwänglicher den je: „Mir fehlt die Phantasie, dass wir die letzten beiden Spiele nicht gewinnen werden“, sagt er.

Der Traum vom Aufstieg lebt weiter

Den Traum vom Aufstieg hat nicht nur das eigene Ergebnis am Leben gehalten, auch der FC Schalke 04 II. Der Meister und Aufsteiger gewann am Mittwochabend beim Tabellenzweiten TuS Haltern mit 2:1 – und das nach einem 0:1-Pausenrückstand. Damit hat der ASC in den vergangenen vier Partien zehn Punkte auf den TuS Haltern gutemacht. Gewinnt der ASC am kommenden Sonntag gegen den SC Paderborn II, hat er am letzten Spieltag gegen den FC Schalke 04 II definitiv noch alle Chancen auf den Aufstieg.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

ASC 09 Dortmund - TuS Erndtebrück 3:1

Die besten Bilder der Oberliga-Partie ASC 09 Dortmund gegen TuS Erndtebrück.
15.05.2019
/
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz
Der ASC 09 hat den TuS Erndtebrück mit 3:1 geschlagen.© Nils Foltynowicz

Der TuS Haltern trifft jetzt auf RW Ahlen, am letzten Spieltag auf Westfalia Rhynern. „Ich wollte nur das Endspiel am letzten Spieltag. Und das müssen wir uns jetzt in Paderborn holen“, sagt Aplerbecks Sportliche Leiter Samir Habibovic.

Erndtberück mit vielen Chancen

Am Mittwochabend wurde dem ASC gegen das abstiegsgefährdete Team aber alles abverlangt. Vor allem im ersten Abschnitt. Der ASC hatte zwar mehr Ballbesitz, der TuS Erndtebrück aber die deutlich besseren Chancen, um mit einer Führung in die Kabine zu gehen. Es hieß aber 1:1 nach 45 Minuten. Manfredas Ruzgis hatten den Gast mit einem Linksschuss aus 18 Metern im Waldstadion in Führung geschossen (6.). ASC-Sechser Mike Schäfer glich nur vier Minuten später aus. Im Anschluss vergaben Abbas Attia (13.), Haluk Arslan (18.) und Ruzgis (23.) beste Chancen für Erndtebrück.

Bei Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit sagte der Stadionsprecher das Halterner Endergebnis durch. Diese Partie hatte eine Stunde früher angefangen. Ein richtiger Weckruf war das nicht für den ASC, Ruzgis hatte 60 Sekunden später schon die nächste TuS-Chance. Der ASC kann nicht ins Spiel. Daniel Sekic wechselte binnen kürzester Zeit Daniel Schaffer, Paul Stieber und Maximilian Podehl ein. Eigentlich drei Stammspieler, die nach den vergangenen Englischen Wochen aber vorerst geschont wurden.

Powerplay zum Schluss

Ab Minute 75 gab es dann das Powerplay des ASC. Der Druck wurde immer weiter erhöht. Dreh und Angelpunkt war jetzt Paul Stieber. Erndtberück wollte nur noch den Punkt verteidigen. Den ersten Warnschuss feuerte Lars Warschewski aus zwölf Metern ab. Aber er schoss über das Tor (79.). In der 82. Minute hatte der Aplerbecker Anhang den Jubelschrei auf den Lippen, Schaffer verzog aber aus vier Metern freistehend. Was für einen Möglichkeit.

So mussten die Aplerbecker bis zur 90. Minute warten, ehe das 2:1 durch Maximilian Podehl fiel. Den Pass hatte Lars Warschewski gespielt. Beim 3:1 hatte Nico Wolters die Zulieferdienste geleistet. Seine Mitspieler feierten Wolters nach Spielschluss als Messi. „Er kommt ja nicht so über die Technik, aber der Pass war richtig fein“, klärte Podehl die Messi-Rufe für Wolters ein. Die Einwechselspieler hatten es letztlich für den ASC 09 Dortmund gerichtet. Stieber als Antreiber und Podehl als Torschütze. Der ASC hat wieder alle Chancen im Aufstiegskampf.

ASC: Held – Stuhldreier, Buckesfeld, Friedrich (65. Podehl), Wolters – Simatos (57. Schaffer), Schäfer, Rosenkranz (57. Stieber), Brümmer – Warschewski, Szymaniak Tore: 0:1 Ruzgis (6.), 1:1 Schäfer (10.), 2:1 Podehl (90.), 3:1 Podehl (90.+3)
Lesen Sie jetzt