Defensives Mittelfeld: Kevin Kleine vom TuS Körne ist der Bezirksliga-Iniesta

Team des Jahres

Kevin Kleine ist nach vielen Jahren zu seinem ersten Verein zurückgekehrt. Mit seinem Spielverständnis trug der defensive Mittelfeldmann einen großen Teil zum Bezirksliga-Platz drei des TuS Körne bei.

Dortmund

, 13.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Defensives Mittelfeld: Kevin Kleine vom TuS Körne ist der Bezirksliga-Iniesta

Körnes Sechser Kevin Kleine (l.). © Laryea

Dieses Porträt ist Teil unsere Abstimmung zum defensiven Mittelfeldspieler des Jahres. Wenn Sie für Kevin Kleine vom TuS Körne abstimmen wollen, klicken Sie bitte HIER und stimmen Sie unten in der Abstimmung ab.

Kevin Kleine ist zurück zu seinen Wurzeln gekehrt. Der defensive Mittelfeld-Mann machte seine ersten Schritte mit dem Ball beim TuS Körne, ehe es ihn nach Eving, Marten und Kemminghausen verschlug. Angefangen hat er mal als Außenverteidiger, sein Jugend-Trainer beim TuS Eving-Lindenhorst sah in ihm aber einen potentiellen Sechser - der Kleine dann bis heute auch geblieben ist.

Starker dritter Platz

Seit dieser Saison ist der 23-Jährige wieder in Körne und hat mit seinen starken Auftritten auf der Sechs das Spiel des TuS gelenkt. Am Ende stand ein starker dritter Platz im ersten Bezirksliga-Jahr.

Auf dem Feld: Körne-Trainer Dominik Grobe attestiert seinem Sechser eine gute Technik, hohes Tempo und ein starkes Stellungsspiel. „Er liest das Spiel und erkennt Situationen genau“, sagt Grobe. Genau darin sieht auch Kleine selbst seine Stärke. Er wisse genau, wann er agressiv auftreten muss, „um im Spiel auch mal ein Zeichen zu setzen“ und wann er das Spiel beruhigen müsse, sagt Kleine.

Jetzt lesen

Neben dem Feld: „Er ist nicht so einer von den ganz Verrückten“, sagt Trainer Dominik Grobe. Kleine, der Lehramt studiert und neben dem Fußball gerne neue Sportarten ausprobiert, sagt, dass er eher der lustige Typ ist. „Das würden, glaube ich, meine Kollegen sagen“, sagt Kleine.

Ein Spieler wie: Vielleicht Mittelfeld-Zauberer Andrés Iniesta. Der langjährige Barcelona-Spieler, der mittlerweile in Japan unter Vertrag steht, spielt eher ruhig und clever, setzt oft im entscheidenden Moment den tödlichen Pass. Wenn jemand intelligent Fußball spielt, dann Iniesta. Genau das macht auch Körnes Kevin Kleine auf dem Feld aus. Zwar ein paar Klassen tiefer als Iniesta, aber mit 23 hat Kevin Kleine ja auch noch ein bisschen Zeit, um an seiner Karriere zu arbeiten.

Umfrage

Wer soll Dortmunds defensiver Mittelfeldspieler des Jahres werden?

14%
14%
Issaka Aruna (FC Roj)
20%
20%
Muhammed Cakir (Westfalia Wickede)
26%
26%
Robin Gallus (FC Brünninghausen)
28%
28%
Kevin Kleine (TuS Körne)
12%
12%
Paul Stieber (ASC 09 Dortmund)
652 abgegebene Stimmen

Lesen Sie jetzt