Das sind die Kreisliga-Aufsteiger aus Dortmund - es gibt auch Überraschungen

dzFußball in Dortmund

Die ersten Dortmunder Kreisliga-Teams dürfen ihren Aufstieg feiern, der Fußballkreis hat entschieden. In einigen Härtefällen ist der Kreis dabei von der FLVW-Empfehlung abgewichen.

Dortmund

, 27.05.2020, 19:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Endlich darf gejubelt werden. Der Fußballkreis Dortmund hat entschieden, welche Mannschaften in den Kreisligen aufsteigen. Welche das genau sind, hat uns Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski verraten.

Worauf noch offiziell gewartet werden muss, ist, ob der Verbandstag im Juni dem Saisonabbruch tatsächlich zustimmt - was er aber nach der einstimmigen Entscheidung der Ständigen Konferenz aller Voraussicht nach tun wird.

Bei der Benennung der Aufsteiger in den C- und B-Ligen haben sich Grondziewski und seine Kollegen an die Empfehlung des FLVW gehalten, wonach alle Herbstmeister und alle Tabellenersten nach Quotientenregel sowie punktgleiche Tabellenzweite aufsteigen. Es gab aber auch einige Härtefälle im Kreis Dortmund, bei denen äußerst großzügig entschieden wurde - so zum Beispiel in der Kreisliga C4.

Jetzt lesen

Türkspor Dortmund II wurde im vergangenen Jahr Herbstmeister, wäre also nach FLVW-Empfehlung aufgestiegen. Später zog aber Ay Yildiz Derne III zurück, dadurch rutschte die Türkspor-Reserve in der Hinrundentabelle auf Platz zwei und wäre somit eigentlich kein Aufsteiger mehr gewesen.

Türkspor-Reserve steigt in die Kreisliga B auf

„Das haben wir jetzt aber so geregelt, dass Türkspor auch aufsteigen wird“, erklärt Jürgen Grondziewski. Somit darf also auch die Türkspor-Reserve über den Aufstieg in die B-Liga jubeln. Aber es gab noch weitere Härtefälle in den Dortmunder Kreisligen: In der Kreisliga C3 ist neben dem Tabellenersten SF Hafenwiese II auch der SV Westrich III aufgestiegen. Die Westricher hatten zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs bei mehr Spielen die gleiche Punktzahl wie Hafenwiese.

Ähnlich die Lage in der Kreisliga C5: TuS Neuasseln II führte die Abbruchtabelle mit mehr Spielen als Barop IV an, die Baroper steigen durch die Quotientenregel auf, aber auch Neuasseln wird in der kommenden Saison B-Ligist sein.

Und noch ein zusätzliches Team kann den Aufstieg feiern: FC Sarajevo-Bosna (Kreisliga B2) steigt als bester Tabellenzweiter aller B-Ligisten nach Quotientenregel in die A-Liga auf.

Jetzt lesen

Wir haben für euch aufgelistet, welche Teams sich noch über den Aufstieg freuen dürfen:

  • Aufsteiger aus der Kreisliga B1 Dortmund: VFR Kirchlinde II
  • Aufsteiger aus der Kreisliga B2 Dortmund: VFL Hörde, FC Sarjevo Bosna (bester Tabellenzweiter der B-Ligen)
  • Aufsteiger aus der Kreisliga B3 Dortmund: BV Brambauer II
  • Aufsteiger aus der Kreisliga B4 Dortmund: SV Körne
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C1 Dortmund: SV Westrich II (Tabellenerster) und Mengede 08/20 III (Hinrundenmeister)
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C2 Dortmund: SF Sölderholz II (Tabellenerster) und VFL Hörde II (Hinrundenmeister)
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C3 Dortmund: SF Hafenwiese 80 e.V II, SV Westrich III (punktgleicher Tabellenzweiter)
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C4 Dortmund: BV Brambauer III (Tabellenerster), Türkspor Dortmund II (als punktgleicher Tabellenzweiter der Hinrunde zum Zeitpunkt des Hinrundenendes)
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C5 Dortmund: RW Barop IV (Tabellenerster nach Quotientenregel), TuS Neuasseln II (Tabellenerster ohne Quotientenregel)
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C6 Dortmund: SG Gahmen II
  • Aufsteiger aus der Kreisliga C7 Dortmund: TuRa Asseln
  • Aufsteiger aus der Frauen-Kreisliga B: TV Brechten II
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt