BVB U19 geht mit Torwartwechsel ins Spiel in Bielefeld, U17 gegen zwei Ex-Kollegen

dzJugendfußball

Luca Unbehaun wird der BVB U19 bei der Partie gegen Arminia Bielefeld nicht helfen können - bei der U17 kommt es zum schnellen Wiedersehen mit zwei Winter-Abgängen.

Dortmund

, 15.02.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Thema UEFA Youth League hat sich für daie A-Junioren des BVB, das Team von Trainer Michael Skibbe, nach der 1:3-Niederlage bei Derby County erledigt. Die volle Konzentration gilt fortan der Meisterschaft und dem Ziel, sich erneut für das DM-Halbfinale zu qualifizieren.

Der Grundstock hierzu wurde durch die Erfolge unmittelbar nach der Winterpause in den zwei Topspielen gegen die Rivalen 1. FC Köln (2:0) und Borussia Mönchengladbach (3:0) gelegt. Nun gilt es, die Position, punktgleich hinter dem Spitzenreiter aus Köln und drei Zähler vor Fortuna Düsseldorf zu behaupten.

Wechsel im Tor, Pherai auf einem guten Weg bei der BVB U19

Gefordert sind die Borussen am Sonntag um 11 Uhr im BÖLLENHOFF Stadion (Sauerlandstraße 79a, 33647 Bielefeld) bei unbequemen Arminen aus Bielefeld. Skibbe ist weit davon entfernt, die Partie nach dem 6:2 im Hinspiel zur Pflichtveranstaltung zu erheben: „Bielefeld macht das richtig gut. Das wird nicht einfach.“

Jetzt lesen

Nicht mehr zur Verfügung steht Torwart Luca Unbehaun, der vorerst in der U23 spielen soll. Zwischen die Pfosten rückt Leon Klußmann. Ansonsten gibt es keine personellen Probleme. Malte Wengerowski und Lloyd-Addo Kuffour sind wieder fit. Immanuel Pherai bewegt sich nach seiner Verletzung im Profi-Trainingslager und einem ersten Einsatz Dienstag bei Derby County auf einem guten Weg.

BVB A: Unbehaun – Terzi, Ferjani, Thaqi, Göckan – Schlüsselburg, Amedick – Knauff (Khadra), Pherai, Bakir – Moukoko

Wiedersehen mit Wasilewski und Tahiri

Die Wintervorbereitung ist unter dem Strich zur Zufriedenheit von BVB-U17-Coach Sebastian Geppert abgeschlossen. Die Auswahlspieler sind von ihren internationalen Aufgaben wohlbehalten zurück. Jeweils dritte Plätze bescherte Dennis Lütke-Frie und Lion Semic (DFB-U17) sowie Nnamdi Collins, Faroukou Cisse und Samuel Bamba (DFB-U16) der Algarve-Cup in Portugal.

Der Titelverteidiger in der Staffel West ist bereit für die Fortsetzung der Meisterschaft. Dabei steht mit dem kleinen Revierderby am Sonntag um 11 Uhr in Brackel (Adi-Preißler-Allee 9, 44309 Dortmund) gegen den Tabellensechsten aus Bochum mit den im Winter vom BVB verpflichteten Dominik Wasilewski und Leart Tahiri eine unangenehme Aufgabe an.

„Wir wollen gleich ein Ausrufezeichen setzen und Spitzenreiter Köln auf den Fersen bleiben“, formuliert Geppert. Fehlen werden Benedikt Mbuku (Knie) und Torwart Max Dieckerhoff, den das Verletzungspech mit einem Syndesmosebandriss erneut ereilt hat.

BVB B: Ostrzinski – Semic, Collins, Kleine-Bekel, Mrosek - Cisse (Walz) - Bamba, Lütke-Frie, Gürpüz, Mata (El-Zein) – Fink

Lesen Sie jetzt