BVB II-Spieler Rico Benatelli hat sich etabliert

Fußball-Regionalliga West

Im Hinspiel gegen Mönchengladbach wurde er nur eingewechselt, vor dem Rückspiel ist er zu einer festen Größe in der Zweitvertretung von Borussia Dortmund herangewachsen: Rico Benatelli. Der 20-Jährige hat sich mit halbjährigem Anlauf in der Regionalliga-Truppe von David Wagner etabliert – und sich damit selbst für eine zwölfmonatige Leidenszeit entschädigt.

DORTMUND

27.04.2012, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rico Benatelli hat sich nach einer langen Leidenszeit in der Stammelf der BVB-Zweitvertretung etabliert.

Rico Benatelli hat sich nach einer langen Leidenszeit in der Stammelf der BVB-Zweitvertretung etabliert.

Benatelli freut sich über so viele lobende Worte, noch ein Stück wichtiger war ihm allerdings der Vertrauensvorschuss, den ihm der BVB gab. „Der Verein hat mir trotz der schweren Zeit einen Vertrag für die zweite Mannschaft gegeben. Dafür bin ich sehr dankbar.“ Der vierfache Rückrunden-Torschütze zahlt es mit Leistung zurück. Seit Jahresbeginn ist er Stammspieler, seine Werte sprechen für ihn. „Rico hat eine hervorragende Quote und zeigt starke Leistungen“, bescheinigt ihm Wagner. Benatelli selbst schwärmt von einem „super Gefühl“, das er hat, seitdem er bei seinem ersten Startelf-Einsatz in Leverkusen sofort den 2:1-Siegtreffer erzielte. „Nach allem, was ich erlebt habe, war das richtig super. Danach kam ja auch unsere Siegesserie.“

Die führte den BVB vorerst bis auf Rang zwei. Am Samstag (14 Uhr) könnte die Wagner-Elf einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg nehmen. Ein Sieg gegen den Dritten aus Gladbach, und das Tor zur 3. Liga stünde offen. „Ich habe es im Gefühl, dass es ein besonderes Spiel wird“, meint Benatelli. „Wenn wir das gewinnen, ist alles möglich. Das würde einen richtigen Schub geben.“

Lesen Sie jetzt