Bislang erst eine Niederlage: Das Erfolgsrezept des B-Kreisligisten TV Brechten

Fußball in Dortmund

Der TV Brechten ist das Überraschungsteam in der Kreisliga B, Gruppe 3. Mit 41 Punkten führt der TVB vor dem BV Brambauer II. Der Aufstieg ist über kurz oder lang fest eingeplant.

Dortmund

, 03.12.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bislang erst eine Niederlage: Das Erfolgsrezept des B-Kreisligisten TV Brechten

30-12-2017 Do-Sport Halle Nord VfL Kemmimnghausen(Trikots Grün)- TV Brechten Foto Laryea © Dan Laryea

Das Erfolgsrezept des TV Brechten beruht nach Meinung von TVB-Trainer Christian Wichert auf drei Beinen: „Die Mischung aus Jung und Alt stimmt, die Harmonie im Team und im Verein ist sensationell. Dazu kommt ein erstklassiger Unterbau. Jedes Jahr ziehen wir im Schnitt drei A-Jugendspieler in die 1. Mannschaft hoch.“

Drei-Jahres-Plan trägt erste Früchte

Dass es aktuell zu Rang eins in der Tabelle der Kreisliga B, Gruppe 3, reicht, davon ist man in Brechten trotzdem etwas überrascht. „Klar, wir haben unter unserem neuen 1. Vorsitzenden Helmut Meyer einen Drei-Jahres-Plan aufgestellt, der am Ende mit dem Aufstieg in die Kreisliga A abschließt. Dass es aber schon in dieser Saison so gut läuft, davon sind wir alle überrascht“, erklärt Wichert.

Jetzt lesen

Der TVB-Coach unterstreicht einerseits, dass der Aufstieg in dieser Saison aber keine Pflicht sei. Andererseits. „Wenn es am Ende der Saison aber so kommt, nehmen wir den Titel natürlich gerne mit“, versichert Wichert.

Christian Wichert im vierten Jahr Trainer in Brechten

Der Trainer, im vierten Jahr beim TVB, verweist aber auch darauf, dass man ja eigentlich nur deshalb Tabellenführer mit 41 Zählern sei, weil man ein Spiel mehr auf dem Konto habe als Verfolger BV Brambauer II (40 Punkte) oder Phönix Eving (39).

Im direkten Vergleich müssen sich die Brechtener aber nicht verstecken. Gegen den Konkurrenten aus Lünen gab es ein 3:3, gegen Phönix Eving gewann man in einem hollywoodreifen Derby mit 3:2.

Gesunde Mischung aus Jung und Alt

Das Erfolgsrezept der Brechtener trägt also Früchte. Es sei die gesunde Mischung aus ehemaligen Jugendspielern des TVB und einigen erfahrenenen Kickern, die in diesem Jahr einfach zusammenpasse, so Wichert, der auf einen ausgesprochen großen Kader von 27 Spielern zurückgreifen kann.

Jetzt lesen

„Es passt einfach alles, Jung und Alt ergänzen sich. Die Harmonie ist sensationell, alle ziehen an einem Strang. Wir sind nicht nur auf dem Platz eine Mannschaft, sondern auch in unserer Freizeit“, erklärt Wichert.

Austausch funktioniert

Dazu komme auch der Austausch mit den anderen Mannschaften des TVB. Es wird zusammen trainiert, zusammen gegrillt und wenn es eng wird, auch mit den Handballern des TV Brechten schon mal vor den Ball getreten oder im Winter die Halle getauscht.

„Beim TV Brechten“, versichert Wichert, „sind wir eine kleine Familie. Das Vereinsleben schweißt uns zusammen.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt