Baseball: Wanderers prüfen die "Heideköpfe"

DORTMUND Das an Höhepunkten nicht arme Jahr der Dortmund Wanderers erhält am Samstag (12 und ca. 15.30 Uhr) seine vorläufige Krönung, wenn der Südmeister Heidenheim Heideköpfe zu den beiden ersten Playoff-Spielen in der 19-jährigen Vereinsgeschichte der Wanderers im Hoeschpark gastiert.

von Von Volker Ohm

, 31.07.2008, 19:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine schwere Aufgabe wartet auf die Wanderers

Eine schwere Aufgabe wartet auf die Wanderers

Die „Köpfe“ gelten als besonders schlagstark und sind mit einer klasse Defensive ausgestattet. Lediglich die durchaus starken Werfer des Süd-Champions kommen nicht auf die ganz hohen Wurfgeschwindigkeiten. Die Wanderers intensivierten daher in den letzten Wochen ihre Bemühungen, legten mehrmals in der Woche Sondereinheiten am frühen Morgen ein, um optimal vorbereitet in die Partien gehen zu können.

„Es ist zwar wahrscheinlich, dass Heidenheim die Serie gewinnt, doch wir haben alles getan, werden auf Sieg spielen und hoffen, zumindest eine Partie gewinnen zu können“, meint Andreas Steinmetz, der zweite Teil des Wanderers-Trainer-Duos.   Vermutlich wird Routinier René Herlitzius die erste, US-Boy Matt Kemp die zweite Begegnung als „Pitcher“ starten. Fehlen wird Tobias Willach, der mit einer deutschen Vertretung in den USA beim Finale der „Big League“ weilt.

Lesen Sie jetzt