Außenverteidiger: Denis Ramadan ist der VW Käfer unter Dortmunds Amateurfußballern

Elf des Jahres

Dass sie Denis Ramadan beim TuS Bövinghausen nur „Maschine“ nennen, kommt nicht von ungefähr. Der 29-Jährige ist Mr. Zuverlässig beim Bezirksliga-Meister. Er läuft und läuft und läuft...

Dortmund

, 12.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Außenverteidiger: Denis Ramadan ist der VW Käfer unter Dortmunds Amateurfußballern

Denis Ramadan gehört zu den Konstanten im Spiel des TuS Bövinghausen. © Stephan Schuetze

Dieses Porträt ist Teil unsere Abstimmung zum Außenverteidiger des Jahres. Wenn Sie für Dennis Ramadan vom TuS Bövinghausen abstimmen wollen, klicken Sie bitte HIER und stimmen Sie unten in der Abstimmung ab.

In einer Mannschaft voller extrovertierter Fußballer ist Denis Ramadan ein eher ruhender Pol. Der rechte Außenverteidiger des TuS Bövinghausen ist kein Mann der lauten Worte, der 29-Jährige macht vielmehr mit seinen konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam. Ramadan hatte großen Anteil an der erfolgreichen Saison, die der Verein mit dem Aufstieg in die Landesliga und dem Gewinn der Hallen-Stadtmeisterschaften krönte.

Auf dem Platz: Denis Ramadan ist der VW Käfer unter den Dortmunder Amateurfußballern. Der 29 Jahre alte und 1,70 Meter große Außenverteidiger des TuS Bövinghausen läuft und läuft und läuft die rechte Bahn beim Bezirksliga-Meister rauf und runter – und das in jedem Spiel über 90 Minuten. Müdigkeit? Scheint Denis Ramadan nicht zu kennen. Nicht umsonst lautet sein Spitzname in der Mannschaft daher auch „Maschine“. Die spektakulären Momente fehlen zwar im Spiel des Mazedoniers, dafür überzeugt Ramadan mit einem sehr guten Passspiel, Zweikampfstärke und einem hohen Spielverständnis. Fehler unterliefen Mr. Zuverlässigkeit in dieser Saison kaum.

Neben dem Platz: Wer Denis Ramadan einmal über den Weg gelaufen ist, kommt kaum daran vorbei, sich von der positiven Ausstrahlung des 29-Jährigen anstecken zu lassen. „Denis wirkt eigentlich immer glücklich und happy. Zudem ist er ein sehr freundlicher Mensch“, sagt TuS-Spielertrainer Sven Thormann über Ramadan. Sein Optimismus scheint grenzenlos, Zweifel, so Thormann, hege der frühere mazedonische Erstliga-Spieler eigentlich nie.

Ein Spieler wie: Vor allem von der Statur und vom Bewegungsablauf her ähnelt Denis Ramadan dem früheren Bayern-Spieler und Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Philipp Lahm. Doch auch auf dem Feld gibt es Parallelen. Wie einst Lahm beackert der 29-Jährige die rechte Außenbahn. Und wie bei Lahm kann man Ramdans schlechte Spiele wohl an einer Hand abzählen. Sagen zumindest manche Menschen. Zum WM-Pokal oder zum Champions-League-Sieg wird es für den Bövinghauser zwar wohl nicht mehr reichen. Aber der Titel mit dem TuS bei Hallen-Stadtmeisterschaften ist ja auch nicht schlecht.

Lesen Sie jetzt