13 Jahre Wartezeit: Jetzt kickt Brackeler endlich in der ersten Mannschaft

dzFußball-Landesliga

Ganze 13 Jahre musste der Fußballer des SV Brackel warten, bis er in der ersten Mannschaft des SVB kicken durfte. Ab der kommenden darf der Brackeler dann endlich Landesliga-Luft schnuppern.

Dortmund

, 25.06.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball-Landesligist SV Brackel 06 rüstet seinen Kader für die Saison 2020/21 weiter auf. Nachdem der Klub die Neuzugänge Rahmat Jafari, Carlos Damaceno und Daniel Jänicke im April öffentlich machte, folgt nun ein weiterer Transfer des Landesligisten. Der Neuzugang hat in einem Freundschaftsspiel im Winter bleibenden Eindruck hinterlassen.

Jetzt lesen

Ein 18-Jähriger verstärkt den SV Brackel zur kommenden Spielzeit. Florian Kempkes, zuletzt für die Kreisliga-A-Junioren aktiv, sammelt künftig also Spielpraxis bei den Brackeler Senioren um Trainer Giovanni Schiattarella. Kempkes ist linker Außenverteidiger, um die 1,80 Meter groß und verfüge laut seinem Coach über eine gute Grundschnelligkeit.

„Er hat die nötige Härte“

„Für einen jungen Spieler hat er schon die nötige Härte. Er verfügt über einen feinen linken Fuß, ist talentiert und hat den richtigen Willen“, sagt Schiattarella über seinen neuen Spieler.

Jetzt lesen

Der SVB-Trainer wolle Kempkes aber langsam und behutsam aufbauen. Grund dafür ist auch die schwerwiegende Verletzung, die sich der junge Außenverteidiger in der vergangenen Saison zugezogen hatte. „Er hatte einen Meniskusriss, macht jetzt erst wieder seine ersten Gehversuche auf dem Platz. Er wird seine Zeit brauchen, ist aber ein Spieler, der sich noch entwickeln kann“, so Schiattarella.

Seit 13 Jahren schon im Verein

Florian Kempkes ist in Brackel übrigens kein Unbekannter. Schon seit 13 Jahren gehört er dem Verein an, hat viele Spiele in der Brackeler Jugend bestritten. „Er ist Brackeler durch und durch, wohnt hier am Platz“, sagt der Brackeler Chefcoach, der in der kommenden Woche - genau genommen am Mittwoch, 1. Juli - wieder mit dem Training beginnen möchte.

Jetzt lesen

Von Testspielen, die der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) am Dienstagnachmittag per Pressemitteilung wieder erlaubt hatte, sieht Schiattarella aber noch ab. „Wir möchten den kompletten Juli ohne Freundschaftsspiel bestreiten, damit die Jungs sich wieder an die Belastung gewöhnen“, so der SVB-Coach abschließend.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt