Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wulfens letzte Chance

Basketball

Kontrastprogramm für die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen: Letzten Samstag empfingen sie das Schlusslicht, jetzt kommt der Spitzenreiter.

Wulfen

von Andreas Leistner

, 15.12.2017 / Lesedauer: 2 min
Wulfens letzte Chance

BSV-Aufbauspieler Peter Marcic (r.) und seine Teamkollegen erwartet gegen den SV Derne eine ungleich schwerere Aufgabe als zuletzt gegen die BG Hagen II.Pieper © Ralf Pieper

Die Ausgangslage ist simpel: Wenn der BSV Wulfen in dieser Saison noch ins Rennen um den Aufstieg in die 1. Regionalliga West eingreifen will, dann muss er an diesem Samstag gegen Spitzenreiter SV Derne gewinnen.

2. Regionalliga 2

BSV Wulfen - SV Derne

Sa. 20 Uhr, SH Gesamtschule Wulfen, Schultenfelder Allee.

Die Dortmunder, die am vergangenen Wochenende das Spitzenspiel gegen den TSV Hagen deutlich gewannen, haben aktuell sechs Punkte Vorsprung auf den BSV. Das Hinspiel gewannen sie mit 70:65. Wulfen sollte also nicht nur gewinnen, sondern das auch mit mindestens sechs Punkten tun, um den direkten Vergleich zu gewinnen.

Der Vorstand hat mit Hilfe der Vereinten Volksbank vergünstigte Tickets für den Klassiker gegen den alten Rivalen aus Dortmund angeboten, die Mannschaft hat sich im Training konzentriert vorbereitet − der Rahmen für einen spannenden und hochklassigen Basketball-Abend in der Gesamtschulhalle ist also gesteckt.

Für einen Sieg wird die Mannschaft von Trainerin Marsha Owusu Gyamfi aber auch eine Topleistung und die Unterstützung der Fans brauchen. Vor allem gegen Dernes Aufbauspieler Felix Fuhrmann und Aaron Bowser sowie Nils Isermann muss die BSV-Defense alles geben.

Lesen Sie jetzt