Wulfen verpasst Sieg gegen Münster nur knapp

Basketball

Die kleine Lauf des BSV Wulfen ist gestoppt. Nach drei Siegen in Folge verlor die Mannschaft von Trainer Maik Berger am Samstagabend in der Gesamtschulhalle knapp gegen den UBC Münster. Den Ausschlag gaben am Ende Kleinigkeiten.

WULFEN

von Von Jan Große-Geldermann

, 01.12.2013, 13:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nur im ersten Viertel hatte der BSV größere Probleme. Dank einer starken Dreier-Quote führte Münster nach den ersten zehn Minuten mit 28:20, obwohl Spielmacher Steve Briggs sich kaum entfalten konnte. Berger hatte eine Sonderbewachung für den ehemaligen BSV-Spieler ausgeheckt, die über die vollen 40 Minuten griff. Briggs kam am Ende auf für seine Verhältnisse magere neun Punkte. Kappenstein war dennoch zufrieden: „Ich muss den Hut ziehen. Steve hat für das Team gespielt und sich nicht in gefährlichen Einzelaktionen verloren, um an alter Wirkungsstätte zu glänzen.“ Trotzdem kam der BSV im zweiten Viertel unter den Augen von Vereinslegende Rob Stearns besser ins Spiel. Ein Dreier von Rene Penders und zwei Punkte des starken Phillip Mazur brachten die Wulfener, bei denen Philip Günther doch spielen konnte, mit 36:34 in Front (15.). Das anschließende muntere Dreier-Wettschießen mündete in eine 44:42-Halbzeitführung des BSV. Die Partie blieb auch im dritten Viertel intensiv und eng. Mit einem 59:59 ging es in den Schlussabschnitt. Drei Punkte von Chris Brown, der in der zweiten Halbzeit aufdrehte, sowie Dreier von Penders und Steffen Hummelt sorgten nach einem kleinen Zwischentief für das 72:71. Doch dann leisteten sich die Wulfener drei Fehlpässe in Folge. Münster zog auf 76:72 weg. Günther vergab beim Stand von 75:77 noch einmal die Chance auf den Ausgleich, der folgende Münsteraner Fastbreak brachte zwölf Sekunden vor dem Ende das 79:75 für die Gäste und damit die Entscheidung.

Günther (14/1), Hummelt (11/3), Penders (6/2), Gashi (2), Mazur (11/2), Brown (20/1), Geier (3/1), Kazlauskas (4), Vadder (4).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt