Ping, Pong, Peng - Tischtennis-Saison ist annulliert

Verband hat entschieden

Hat das Signalwirkung für andere Sportarten? Der Westdeutsche Tischtennisverband hat die Saison 2020/21 auf jeden Fall endgültig annulliert.

Dorsten, Schermbeck

, 26.02.2021, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tischtennisschläger

In der Saison 20/21 wird es keine Ballwechsel mehr geben. © picture alliance / dpa

Der Westdeutsche Tischtennisverband hat die Saison 2020/21 endgültig annulliert. Den am Mittwoch einstimmig getroffenen Beschluss des Vorstands Sport gab der WTTV am Freitag bekannt. Er bezieht sich auf alle Ligen bis hinunter auf Kreisebene.

“Über allem steht der Schutz der Gesundheit“

Zur Begründung sagte Werner Almesberger, Vorsitzender des Ausschusses für Erwachsenensport: „Die Öffnung von Sporthallen ist nicht absehbar, schon gar nicht flächendeckend und ohne Einschränkung der Anzahl der teilnehmenden Sportler. Über allem steht ohnehin der Schutz der Gesundheit, der in diesen Zeiten auch unter Befolgung von Hygieneregeln nicht immer zufriedenstellend gesichert werden kann. Kurzum: Nach unserer Meinung besteht auf Grund der derzeitigen pandemischen und politischen Entwicklung keinerlei Aussicht, die Spielzeit unter Beachtung größtmöglicher Chancengleichheit für alle Vereine und Spieler weiterzuführen.“

Lesen Sie jetzt