Teilnehmer eines Desasters: Der Brite mit den verrückten Schuhen verstärkt die BG Dorsten

dzBasketball

Samuel Egedi wird am kommenden Samstag das erste Heimspiel für die BG Dorsten bestreiten. Sein erstes Spiel auswärts war ein Desaster. Sein größtes Hobby hat nur bedingt mit Sport zu tun.

11.12.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit Sam Egedi hat die BG Dorsten in der Basketball-Regionalliga einen neuen Import gefunden, mit dem sie die Play-offs erreichen will. Der 24-jährige Brite brennt darauf, sich am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen den heimischen Fans vorzustellen. Vorab erzählt er, woher er kommt, was ihn ausmacht und worin seine zweite große Leidenschaft neben Basketball besteht.

Mit 17 in die Vereinigten Staaten

Egedi stammt aus Milton Keynes, einer Satelliten-Stadt nördlich der britischen Hauptstadt London. Im Alter von 17 Jahren zog es ihn wegen des Basketballs in die USA: „Der englische Basketball geht in Ordnung, in den Staaten habe ich aber mehr Möglichkeiten gehabt.“ Ein Jahr spielte er an einer High School und sechs in der NCAA an diversen Colleges.

Im vergangenen Jahr zog es ihn nach Italien, wo er erst in Corato und dann in Trani in Apulien am Ball war. Obwohl er in der vierten italienischen Liga zu den Top-Scorern gehörte, war er dort nicht ganz zufrieden „Ich wollte ein qualitativ höheres Basketball spielen.“

Wechsel war schnell fix

Da passte es hervorragend, dass sein Agent ihm vor etwas mehr als einer Woche das Angebot aus Dorsten unterbreitete. Nach einigen Gesprächen mit dem Trani-Vorstand war der Wechsel am vergangenen Freitag klar. Bereits am Samstag spielte der Brite ohne Training und mit einer langen Reise in den Knochen für die BG.

Teilnehmer eines Desasters

Er war damit Teilnehmer und Zeuge des Desasters der BG beim Deutzer TV. Die BG verlor nach überraschend schwacher Leistung mit 46:77. Doch das hat Egedi nicht sehr bedrückt: „Man konnte gut erkennen, woran es hapert.“ Vor allem hat ihn beeindruckt, wie entschlossen das Team auf die Niederlage reagiert hat: „Die Jungs wollen alles besser machen, und ich kann helfen.“ Der Brite spielt auf den Positionen 3 und 4 und sieht seine Stärken in der Athletik: „Ich bin in Offense und Defense gleich gut.“

Die BG-Fans können sich auch optisch auf etwas Neues gefasst machen. Sam Egedi interessiert sich sehr für Mode. Vor allem ausgefallene Schuhe haben es ihm angetan: „Ich habe etliche paar Schuhe, auch für den Basketball. Ich suche mir die Schuhe für ein Spiel je nach Stimmung aus.“

Lesen Sie jetzt