SV Schermbeck holt den nächsten Regionalliga-Spieler

dzFussball

Der SV Schermbeck bastelt weiter an einem schlagkräftigen Kader für die kommende Oberliga-Saison. Am Montag stellte der SVS den nächsten Neuzugang mit Regionalliga-Erfahrung vor.

Schermbeck

, 15.06.2020, 20:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Genau wie der kürzlich verpflichtete Torhüter Florian Kraft ist auch der neue Mann gebürtiger Marler, kommt also aus der Region und passt damit ins Profil, das der SVS bei der Zusammenstellung seines Kaders verfolgt. Auch das Alter stimmt: Mike Jordan, zuletzt in der U23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga am Ball, ist gerade erst 21 Jahre alt, kann aber trotzdem schon 33 Einsätze in der Regionalliga und 47 in der U19-Bundesliga vorweisen.

Cem Kara und Mike Jordan, SV Schermbeck

Schermbecks Sportlicher Leiter Cem Kara (l.) stellte Mike Jordan (r.) vor. © Privat

Mit 1,93 m hat der Innenverteidiger Gardemaß und dürfte mit Lukas Steinrötter ein wirkungsvolles Defensivduo bilden. Wie so ein Mann zum SV Schermbeck kommt?

“Mike hat sich trotz zahlreicher Angebote aus der Regionalliga bewusst für uns entschieden“, sagt Schermbecks Sportlicher Leiter Cem Kara: „Für ihn steht aktuell sein Studium im Vordergrund. Nach seinem Studium möchte er wieder angreifen und wir werden ihn dabei unterstützen.“

Jetzt lesen

Kara hat Respekt vor dieser Lebensplanung: „Es zeig, dass der Junge sehr viel Wert auf seine Zukunft legt. Viele junge Spieler setzen alles auf die Karte Fußball und merken in einem Alter, wo es vielleicht zu spät ist, dass sie weder Studium noch Ausbildung in der Tasche haben.“

Mike Jordan wurde in der Jugend von VfL Bochum, Preußen Münster und RW Oberhausen ausgebildet. In der U19 hat er seine Mannschaft als Kapitän geführt. Über RW Oberhausen, wo er unter Mike Terranova den Sprung in die Senioren geschafft hat, wechselte er vergangenen Sommer in die U23 von Schalke 04.

Jetzt lesen

“Wir sind froh, nach Florian Kraft einen weiteren Regionalliga-Spieler von unserem Projekt überzeugt zu haben“, sagt Cem Kara. „Mike ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Er wird nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich unserer Mannschaft sehr gut tun. Mit ihm haben wir die Personalplanung für die Defensive abgeschlossen. Geplant sind noch zwei Spieler für die Offensive.“

Lesen Sie jetzt