Zwischen BW Wulfen und Istanbul Marl flogen die Fäuste

Fußball

In der Kreisliga A 1 RE hat es gleich am ersten Spieltag einen Spielabbruch gegeben. Zwischen Blau-Weiß Wulfen und Fenerbahce Istanbul Marl flogen die Fäuste.

von Sascha Schröer

Wulfen

, 06.09.2020, 21:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball und Eckfahne

Hier ruht der Ball. Doch beim Spiel zwischen Blau-Weiß Wulfen und IOstanbul Marl überschlugen sich am Sonntag die Ereignisse. © Bludau

Nach einer torlosen ersten Halbzeit mit drei 100-prozentigen Wulfener Chancen ging Istanbul Marl kurz nach der Pause überraschend in Führung. In der 55. Minute wurde eine Grätsche von hinten einem Gästeakteur zum gelb-roten Verhängnis. Kurz darauf dann ein Foul an Danny Lützner in der Nähe der Strafraumgrenze, das der Unparteiische mit einem Strafstoß ahndete. Daraufhin kochten die Emotionen hoch. Eine Schubserei zwischen zwei Kontrahenten auf dem Spielfeld mündete in einer Erstürmung des Spielfeldes seitens des Marler Anhangs.

Sofort brach der Schiedsrichter die Partie ab, konnte damit aber die sich anschließende Schlägerei zwischen den beiden erzürnten Parteien nicht verhindern.

Lesen Sie jetzt