Schermbeck will Selbstvertrauen tanken

SCHERMBECK Die Vorbereitung des SV Schermbeck ist bislang wenig prickelnd verlaufen. Am Sonntag erwartet Trainer Martin Stroetzel um 15 Uhr beim SSV Buer eine Steigerung von seiner Elf.

25.07.2008, 14:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dominik Milaszewski (re.) und der SVS wollen Buer schlagen.

Dominik Milaszewski (re.) und der SVS wollen Buer schlagen.

Gegen den Verbandsliga-Absteiger soll der NRW-Ligist Selbsttvertrauen schöpfen, sagt Stroetzel: „Wir haben nun mit Buer, dem Landesligisten FC Bocholt und dem Kreisligisten Haldern drei leichte Gegener, gegen die wir klar gewinnen müssten.“ Erst danach wird es wieder schwerer, bevor es am 9. August im Pokal gegen die SG Wattenscheid 09 zu einem ersten richtigen Härtetest kommt. Daher herrscht in Schermbeck momentan alles andere als eine Alarmstimmung. Stroetzel ist sicher, dass sein Team zum Saisonauftakt am 17. August gegen Delbrück sich in Bestform präsentieren wird.

Lesen Sie jetzt