Dorstenerin Dörthe Hoppius bangt in der Bundesliga weiter um die Klasse

Fussball

Die Luft für den SC Sand wird in der Frauen-Bundesliga immer dünner. Nach dem 0:4 bei Eintracht Frankfurt hat das Team der Dorstenerin Dörthe Hoppius weiter zwei Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsränge.

Dorsten

, 18.04.2021, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dörthe Hoppius

Dörthe Hoppius (r.) und der SC Sand müssen in der Frauen-Bundesliga weiter um den Klassenerhalt zittern. © Sure

Am 17. von insgesamt 22 Spieltagen schien es für die Baden-Württembergerinnen zunächst sogar noch schlimmer zu kommen. Die eigene Partie in Frankfurt war im Grunde bereits nach 22 Minuten entschieden, als die Gastgeberinnen das 2:0 erzielten. Zur selben Zeit führte Sands härtester Konkurrent SV Meppen mit 1:0 bei der SGS Essen, und Werder Bremen lag zuhause gegen Bayer Leverkusen gar mit 2:0 vorn.

SGS Essen dreht das Spiel

Im zweiten Durchgang drehten dann immerhin noch die Essenerinnen die Partie und gewannen 3:1 gegen Meppen. Die Norddeutschen bleiben somit weiterhin nur zwei Punkte vor Sand, das in Frankfurt am Ende mit 0:4 das Nachsehen hatte. Bremen dürfte hingegen mit nun acht Zählern Vorsprung endgültig enteilt sein.

Die Entscheidung im Abstiegskampf könnte somit am vorletzten Spieltag am 23. Mai fallen, wenn Dörthe Hoppius und der SC Sand beim SV Meppen antreten müssen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt