Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rhades Damen haben „es einfach gerockt“

dzFussball

Jeden Montag präsentiert die Dorstener Zeitung die Elf des Tages. Wer sich die Nominierung wie verdient hat, lesen Sie hier. Im Video spricht Rhades Mannschaftsführerin Anne Schulte-Bocholt.

Dorsten

, 20.05.2019 / Lesedauer: 2 min

In der heutigen Elf des Tages stehen neben Anne Schulte-Bocholt noch zwei weitere Spielerinnen aus dem Landesliga-Kader des SSV Rhade. Sie hielten beim 2:2 in Darfeld „den Laden zusammen“ und sorgten dafür, dass der SSV den einen noch fehlenden Punkt zum Aufstieg nicht noch verspielte.

Video
Elf des Tages: Anne Schulte-Bocholt vom SSV Rhade

Tor

Niklas Berkel (RW Deuten II): Beim 2:2 gegen Sickingmühle den einen Deutener Punkt fest.

Abwehr

Thiemo Kersting (SV Altendorf): Auf den ruhenden Pol in der Innevretieidgung konnte sich Trainer Thomas Kreuz einmal mehr verlassen.

Yannick Braß (FC RW Dorsten): Beim 4:1 über Meister Borken-Hoxfeld war er der Fels in der Brandung, gewann jedes Kopfballduell und war der große Antreiber seiner Mannschaft.

Dominik Mehring (SSV Rhade): Er gewann gefühlte 95 Prozent seiner Zweikämpfe und ging 90 Minuten lang sehr lange Wege.

Marc Schneider (SV Altendorf): Beim 5:2-Sieg über den SC Reken II erzielte er ein Tor und rieb sich mit seinem Einsatz förmlich für die Mannschaft auf.

Mittelfeld

Eva Wewers (SSV Rhade): Beim 2:2 in Darfeld löschte sie im Mittelfeld so mmanchen Brand und leitete die Rhader Angriffe mit viel Übersicht ein.

Anne Schulte-Bocholt (SSV Rhade): Wewers‘ kongeniale Partnerin ordnete das Rhader Spiel und bereitete das 1:0 durch Jule Terstegen mustergültig vor.

Maximilian Suer (TSV Raesfeld): Drei Tore und drei Vorlagen beim 8:3 in Marl-Hamm - mehr geht nicht.

Jule Terstegen (SSV Rhade): Die linke Rhader Angriffsseite gehörte in Darfeld ihr. Machte dort Meter um Meter und erzielte das frühe 1:0 für ihr Team.

Sturm

Thomas Demmer (Eintracht Erle): Drei Treffer sprechen für sich. Er harmonierte ausgezeichnet mit Sturmpartner Felix Wojtalla.

Nicolas Grewe (BW Wulfen): Und wieder ein Doppelpack. Grewe ist seit Wochen in bestechender Form und im Wulfener Sturm nicht mehr wegzudenken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt