Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Punktlandung in der Lohnhalle

Segelfliegen

Wie kommt ein Segelflugzeug in die Lohnhalle der alten Zeche Leopold? Die Antwort ist einfach: Rund 100 Segelflieger aus Dorsten, Velbert und Steele versammelten sich im Café Möhring zum Neujahrsempfang des Luftsportvereins (LSV) Dorsten und der sorgte natürlich für passende Dekoration.

DORSTEN

22.01.2014 / Lesedauer: 2 min
Punktlandung in der Lohnhalle

Bei seinem Neujahrsempfang in der aklten Lohnhalle der Zeche Fürst Leopold konnte der LSV Dorsten viele erfolgreiche Flieger und langjährige Mitglieder ehren.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Gudrun Stahr und Berthold Strunz geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft im LSV erhielten Jo Gernoth, Ulrich Stewing und Hans-Peter Wobbe die Goldene Nadel des DAEC und eine Urkunde. Für langjährige Tätigkeit im Vorstand des Vereins ehrte der Aeroclub mit der Medaille in Bronze Heinz Kleine-Vossbeck, Herbert Vogel und Berthold Strunz. Herbert Vogel und Heinz Kleine-Vossbeck sind neben ihrer Vorstandstätigkeit seit Jahrzehnten als Fluglehrer tätig. Für diese wichtige, ehrenamtliche Tätigkeit wurden auch Jörg Voderberg und Wolfgang Hammer geehrt. Wolfgang Hammer ist seit 40 Jahren Fluglehrer und Jörg Voderberg weiht seit 25 Jahren den Nachwuchs in die Geheimnisse der Fliegerei ein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt