Lukas Diericks trifft im ersten Spiel für den SV Dorsten-Hardt

Fußball

Der Neuzugang des letztjährigen Regionalligisten TuS Haltern traf zum 2:0 im Test zwischen dem SV Hardt und dem TSV Raesfeld. Auch für TSV-Trainer Christian Gabmaier war es das erste Spiel.

Raesfeld, Hardt

, 29.07.2020, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lukas Diericks (r.) traf in seinem ersten Spiel für den SV Hardt.

Lukas Diericks (r.) traf in seinem ersten Spiel für den SV Hardt. © Carsten Loos

Der A-Kreisligist TSV Raesfeld und der Landesligist SV Hardt absolvierten am Dienstagabend ihren ersten Test. Im direkten Duell unterlag Raesfeld, das mittlerweile von Christian Gabmaier trainiert wird, zuhause deutlich mit 0:6. Hardts Trainer Martin Stroetzel war mehr als zufrieden mit dem Test.

Jetzt lesen

„Mit hat gefallen, dass sich die Raesfelder nicht hinten rein gestellt haben“, sagte Hardts Trainer Stroetzel. Der TSV versuchte gegen den Landesligisten mitzuspielen. „Deswegen war das ein schönes Spiel“, so Stroetzel.

Das 1:0 für seine Mannschaft schoss in der 21. Minute Daniel Moritz. In seinem ersten Spiel nach seinem Wechsel traf dann Lukas Diericks zum 2:0 (38.). Diericks, der in der vergangenen Saison in der Regionalliga beim TuS Haltern spielte, „ist ein richtiger Hochkaräter für uns“, sagte Stroetzel.

Jetzt lesen

Einen guten Eindruck haben auf den Hardter Trainer zudem Niels Gregor Sonneberg sowie Kevin Piplack gemacht, die aus der Jugend in den Seniorenbereich gekommen sind.

Noch vor der Pause schnürte Moritz mit dem 3:0 seinen Doppelpack (44.). Trotz des bereits zur Halbzeit deutlichen Ergebnisses war auch TSV-Trainer Christian Gabmaier zufrieden. „Das war ein sehr intensives Spiel. Wir haben erst einmal trainiert“, so der Trainer. „Die Hardt war bärenstark, aber wir haben uns nicht versteckt, sondern versucht mitzuspielen. Dass uns Martin gelobt hat, spricht für unser Team.“ Die erste große Chance hatte zudem der TSV: Yannis Brommel traf allerdings den Pfosten.

Jetzt lesen

Probleme hatte der TSV allerdings bei Standards. Vier der sechs Gegentreffer fielen nach welchen. Die weiteren Tore für die Hardt schossen Leon Einhaus (54.), Niels Gregor Sonneberg (81.) und Jan Luka Husmann (85.).

Lesen Sie jetzt