In Schermbeck spielt der älteste Spieler der Oberliga Westfalen

Fußball

Mit 40 kann man nicht mehr Oberliga spielen? Kann man doch. Der SV Schermbeck beweist es.

Schermbeck

, 02.07.2019 / Lesedauer: 2 min
In Schermbeck spielt der älteste Spieler der Oberliga Westfalen

SVS-Abteilungsleiter Michael Steinrötter (l.) und der Sportliche Leiter Cem Kara (r.) freuen sich, dass Marek Klimczok (M.) ein weiteres Jahr für den SVS aufläuft © Privat

Es war lediglich eine Frage des Zeitpunkts, doch jetzt teilte Oberligist SV Schermbeck mit, dass Mittelfeldmotor Marek Klimczok auch im kommenden Jahr für den SVS auflaufen wird.

„Wir waren uns früh einig, doch dann waren entweder wir oder Marek im Urlaub“, erklärte der Sportliche Leiter Cem Kara gegenüber unserer Redaktion, warum die Vertragsverlängerung relativ spät bekannt gegeben wurde. In der Sache stand für die Schermbecker Verantwortlichen fest, dass Klimczok trotz seiner mittlerweile 40 Jahre ein ganz wesentlicher Baustein der Oberliga-Mannschaft ist und bleiben soll.

Bis zur offiziellen Teamvorstellung am kommenden Sonntag (7. Juli, 12 Uhr) will der SVS noch eine weitere Personalie verkünden. „Ansonsten“, so Kara, „sind wir bei einem 23-Mann-Kader mit den Planungen eigentlich durch. Die Vorbereitung ist aber natürlich noch lang.“

Lesen Sie jetzt