Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gertzmann verpasst die Top Ten hauchdünn

Segelflug-EM

DORSTEN Mit Gesamtplatz elf (6333 Punkte) verfehlte Rolf Gertzmann vom LSV Dorsten zum Finale der Segelflug-EM nur knapp den Einzug unter die Top Ten.

12.07.2009 / Lesedauer: 2 min
Gertzmann verpasst die Top Ten hauchdünn

Rolf Gertzmann in seinem Ventus 2C/18 M.

In der 18-Meter-Klasse bewältigte der Dorstener auf Ventus 2CXT/18M den neunten Flugtag mit Tagesplatz sechs und 83,8 km/h über die 385,6 Racing Task. Die Hoffnung des Dorstener, am Samstag nochmals zum Schlussspurt anzusetzen, machte anhaltender Regen zunichte. Dennoch konnte Gertzmann mit seinem EM- Auftritt in der Slowakei zufrieden sein. Bei fünf Wertungsflügen landete er jeweils unter den Top Ten (Flugtag zwei: Tagesplatz 7; Flugtag drei: Tagesplatz 10; Flugtag vier: Tagesplatz 4; Flugtag fünf: Tagesplatz 6; Flugtag neun: Tagesplatz 6).Rückschlag am sechsten Tag Nach seinem Rückschlag am sechsten Flugtag (27 Tagesplatz), als Gertzmann nach 454,4 km der 523,9 Racing Task zum Hilfsmotor greifen musste, fand der erfahrene Segelflieger auch am siebten und achten Flugtag mit dem 20. und 19. Tagesplatz nicht die richtige Aufwindrennstraße. Besser lief es für den Engländer Russell Cheetham der mit 7283 Punkten auf einer ASG-29/18 M den EM-Titel der 18-Meter Klasse erflog.Wechselhafte Bedingungen Bei wechselhaften Bedingungen kämpften während der Segelflug-EM insgesamt 84 Piloten mit Gewittern, Schauern und Wolkenabschirmungen. Ausgerechnet der von der Wettbewerbsleitung angesetzte Ruhetag brachte bestes Flugwetter. Der folgend angesetzte Flugtag kam nicht zu Stande, da eine Wolkenabschirmung keinerlei Thermik zuließ. Nun steht Gertzmann mit der Deutschen Meisterschaft in Mengen (ab 25.Juli) eine weitere fliegerische Herausforderung bevor. Der Kampf um einen vorderen Platz in der Nationalmannschaft, der zur Teilnahme an der WM berechtigt, wird für ausreichend Motivation sorgen.

Ergebnisse

Wertungsflug neun Racing Task 385,6 km: 1. Mike Young GBR ASG-29/18M 91,7 km/h 1000 Punkte 2. Karol Staryszak POL ASG-29/18M 90,2/988 3. Jerzy Kolasinski POL Ventus 2C/18M 90,1/987 5. Mathias Schunk DEU LS-10/18M 84,0/936 6. Rolf Gertzmann DEU Ventus 2CXT/18M 83,8/935.Endwertung 18-Meter Klasse nach neun Wertungsflügen: 1. Russell Cheetham GBR ASG 29/18M 7283 Punkte 2. Mike Young GBR ASG 29/18M 7217 3. Karol Staryszak POL ASG 29/18M 7141 8. Mathias Schunk DEU LS-10/18M 6518 11. Rolf Gertzmann DEU Ventus 2CXT/18M 6333.

Lesen Sie jetzt