„Es ist laut, aber macht Spaß“ - 50 Kinder nehmen am Ostercamp der BG Dorsten teil

dzBasketball-Camp

Seit vielen Jahren veranstaltet die BG Dorsten Feriencamps für junge Basketballbegeisterte. Besonderes Highlight in diesem Jahr ist der Besuch eines Bundesligastadions.

Dorsten

, 23.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Trotz der Osterferien ist aktuell - wie in jedem Jahr - wieder viel los in der Kia-Baumann-Arena. Denn am Dienstag begann das Ostercamp der BG Dorsten. In diesem Jahr nehmen etwa 50 Kinder am Camp des Basketballvereins teil. Insgesamt wurden die Kinder in vier Gruppen unterteilt - zwei davon sind Leistungsgruppen, für die erfahreneren Basketballspieler. Organisiert wurde das Feriencamp von BG-Spielerin Lena Kemper. Früher habe sie neben der Organisation auch noch als Trainerin mitgeholfen, erzählt sie. Doch mit der vielen Organisationsarbeit „geht das gar nicht mehr“, gesteht sie.

Unterstützung von sechs Trainern

Daher erhält sie Unterstützung von sechs Trainern, die sich um die einzelnen Gruppen mit je zehn bis zwölf Personen kümmern. Zu den Trainern gehören auch Jonas Peters und René Penders aus der ersten Mannschaft, die vor kurzem erst den WBV-Pokalsieg feiern konnten. Der erste Tag war zugleich auch der einzige, an dem es nur um Basketball ging. „Es ist der einzige Tag, an dem wir nur in der Halle sind“, sagt Lena Kemper. Für die anderen Tage sind mehrere Ausflüge geplant. „Das hat sich als gut bewährt“, erklärt die BG-Spielerin. Am Mittwoch steht nach einer längeren Basketball-Einheit ein Besuch im Schwimmbad Atlantis auf dem Programm. Ein besonderes Highlight wartet am Donnerstag auf die Kinder.

Denn dann fahren alle Camp-Teilnehmer mit dem Mannschaftsbus des FC Schalke 04 nach Gelsenkirchen, um an einer Tour durch die Veltins-Arena teilzunehmen. Der Donnerstag wird für Lena Kemper und die anderen Helfer auch der anstrengendste der vier Tage. Denn während die anderen Tage immer nachmittags enden, ist Donnerstag dann noch lange nicht Schluss. Denn an diesem Tag findet am Abend noch ein All-Star Game statt, mit einem anschließenden Filmabend und einer Übernachtung in der Halle. „Das wird der anstrengendste Tag“, weiß auch Lena Kemper.

Pausen hat sie nur wenige. „Um irgendwas kümmert man sich ja immer“, sagt sie. Aber die viele Arbeit lohnt sich. „Eigentlich gehen alle immer zufrieden hier raus“, freut sie sich. „Es ist laut, aber macht Spaß“, erzählt sie. Das Camp wird am Freitag mit mehreren Ehrungen abgeschlossen. Unter anderem werden ein männlicher und ein weiblicher MVP (Most Valuable Player) - ausgezeichnet. Die Teilnehmer sind zwischen sechs und sechzehn Jahre alt. Diesmal sind es fast gleich viele Jungen wie Mädchen. Die BG Dorsten veranstaltet zweimal pro Jahr ein solches Camp - eines in den Oster- und eines in den Herbstferien. Das Camp im kommenden Herbst wird sogar schon das 25. seiner Art sein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Basketball

Die BG Dorsten ist WBV-Pokalsieger

Im zweiten Finalspiel um den WBV-Pokal haben die Herren der BG Dorsten zwar mit 79:89 verloren. Das reichte aber nach dem klaren Hinspielsieg am Freitag zum Gewinn des WBV-Pokals. Von Andreas Leistner

Lesen Sie jetzt