Wählen Sie Dorstens "Sportler des Jahres 2020“

Leser stimmen ab

Auch in Zeiten von Corona fragen wir: Wer wird „Dorstens Sportler des Jahres 2020“? Und die Leser der Dorstener Zeitung können die Antwort auf diese Fragen wieder maßgeblich beeinflussen.

Dorsten

, 24.12.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dorstens Sportler des Jahres 2019

Hochspringerin Christina Honsel (M.) gewann die Wahl zu "Dorstens Sportlerin des Jahres 2019" vor Dressurreiterin Judy Reynolds (r.) und Squash-Spielerin Nele Hatschek, für die deren Vater Hans-Uwe die Urkunde entgegen nahm. © Ralf Pieper

Im Corona-Jahr 2020 war das Sportgeschehen natürlich auch in Dorsten deutlich eingeschränkt. Trotzdem haben die Athleten und Mannschaften der Lippestadt auch in diesem Jahr wieder herausragende Leistungen erbracht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Dorstener Sportlerehrung 2019

Die Dorstener Sportlerehrung und Party des Sports lieferte am Freitagabend wieder zahlreiche stimmungsvolle Momente.
08.02.2020

In den Kategorien „Sportler des Jahres“, „Sportlerin des Jahres“ und „Mannschaft des Jahres“ stehen je vier Kandidaten zur Wahl. Wichtig: Tragen Sie in jeder Kategorie ihre Erst-, Zweit- und Drittplatzierten ein, sonst wird Ihre Stimme nicht gezählt! Aus diesen drei Erstplatzierten jeder Kategorie kürt eine Jury mit Vertretern des Stadtsportverbandes Dorsten und der Sportredaktion der Dorstener Zeitung dann die jeweiligen Gewinner. Die Abstimmung endet am 17. Januar 2021 um 24 Uhr.

Die Kandidaten im Überblick

Sportler des Jahres:

Jason Osborne: Bei den Ruder-Europameisterschaften wurde er im Leichtgewichts-Doppelzweier zusammen mit Jonathan Rommelmann Zweiter. Bei den ersten eSports-Weltmeisterschaften der Radfahrer sicherte er sich im Dezember den Titel.

Egon Kleine Homann: In der Altersklasse M75 wurde der für SuS Schalke 96 startende Leichtathlet im Januar NRW-Hallenmeister im Kugelstoßen und belegte über 200 m den zweiten Platz.

Thorben Dietz: Der Dorstener, der ab 1. Januar für den SSV Ulm startet, verbesserte 2020 seine persönlichen Bestzeiten über 5000 und 10.000 m sowie im Halbmarathon. Über alle drei Strecken ist er in der Deutschen Bestenliste unter den Top Ten vertreten, am weitesten vorn als Fünfter über die 10.000 m.

Karlheinz Vogel: Mit 90 Jahren legte er im vergangenen Jahr zum 54. Mal die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wahl zu "Dorstens Sportler des Jahres 2020"

Auch 2020 haben Dorstens Sportler wieder hervorragende Leistungen bis auf internationale Ebene erbracht. Auch wenn die Sportlerehrung und die Party des Sports des Stadtsportverbandes und der Stadt Dorsten wegen Corona ausfallen bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben werden müssen, findet die Wahl zu "Dorstens Sportler des Jahres 2020" deshalb statt.
24.12.2020

Sportlerin des Jahres

Theresa Brosthaus: Sie gehörte mit Leonie Borchers und Philine Mattheis zur U18-Cross-Staffel der LG Dorsten, die in Sindelfingen Deutscher Meister wurde. Außerdem wurde sie mit dem Jugendsportpreis des KSB Recklinghausen ausgezeichnet.

Hannah Eifert: Die für den Tennis Club Deuten spielende Gahlenerin wurde im August U14-Westfalenmeisterin.

Lisa Fagentzer: Die Bogenschützin vom BSC Dorsten sicherte sich in diesem Jahr gleich zwei Deutsche Meistertitel in der Klasse Bowhunter Recurve.

Christina Honsel: Die mittlerweile für den TV Wattenscheid startende Hochspringerin sicherte sich Anfang August mit übersprungenen 1,90 m erstmals den Deutschen Meistertitel bei den Frauen.

Mannschaft des Jahres

U17-Fußballerinnen des SSV Rhade: Die Mannschaft von Trainer Mike Lerche schaffte im Frühjahr den Aufstieg in die Bundesliga und spielt dort in der aktuellen Saison als Siebter bislang eine sehr gute Rolle.

Frauenmannschaft des SSV Rhade: Im Finale des Westfalenpokals feierte das Team von Trainer Dirk Bessler einen sensationellen 4:1-Erfolg über die Sportfreunde Siegen. In der laufenden Saison steht der SSV in der Westfalenliga auf Rang vier.

Herrenmannschaft des SV Rot-Weiß Deuten: Als Tabellenzweitem gelang den Deutenern im Frühjahr der Aufstieg in die Westfalenliga. Dort stand der Aufsteiger zwischenzeitlich sogar auf Platz eins und liegt derzeit auf Platz sieben.

U18-Cross-Staffel der LG Dorsten: Leonie Borchers, Theresa Brosthaus und Philine Mattheis wurden in Sindelfingen überraschend mit einem winzigen Punkt Vorsprung vor dem VfL Löningen Deutscher Meister.

Dorstens Sportler des Jahres - Stimmen Sie hier ab!


Lesen Sie jetzt