Dorstener Ruderer starten stark

Über die olympische Distanz

Die Dorstener Seniorenruderer haben auf der olympischen Distanz einen guten Saisontart hingelegt. Bundestrainer Hartmut Buschbacher hatte zur ersten Kleinbootüberprüfung über 2000 m auf den Fühlinger See nach Köln geladen.

DORSTEN

16.04.2012, 16:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lukas Müller (r.) beim Vierer-Training.

Lukas Müller (r.) beim Vierer-Training.

Pech hingegen hatte Cedric Kulbach im Leichtgewichts-Einer der B-Senioren. Nachdem er im Ostertrainingslager durch gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatte, musste Cedric seinen Vorlauf bereits nach 600 m durch eine Erkältung geschwächt abbrechen. Dafür hinterließ Jason Osborne, der für den RC Marl startet, einen sehr starken Eindruck. Obwohl er eigentlich noch für die Juniorenklasse startberechtigt wäre, startete Jason ebenfalls im Leichtgewichts-Einer der B-Senioren. Nach jeweils dritten Plätzen in Vor- und Zwischenlauf qualifizierte er sich für das A-Finale und lag dort lange auf dem vierten Platz, konnte sich aber durch einen starken Endspurt auf Rang drei vorkämpfen. Ob Jason nun im Junioren- oder Seniorenbereich an den Start geht, steht noch nicht fest. 

Lesen Sie jetzt