Dietz ist Westdeutscher Vizemeister

Leichtathletik

Bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften in Leverkusen wurde Thorben Dietz Westdeutscher Vizemeister über 3000 m.

DORSTEN

06.02.2012, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thorben Dietz (vorn) lief in Leverkusen ein beherztes Rennen und sorgte lange Zeit für ein hohes Tempo.

Thorben Dietz (vorn) lief in Leverkusen ein beherztes Rennen und sorgte lange Zeit für ein hohes Tempo.

Die erst 15-jährige Katrin Schöne reiste mit einer Bestzeit von 25,35 sec. ins Bundesleistungszentrum nach Leverkusen. Sie steigerte als Siegerin des ersten von vier Zeitendläufen über 200m mit 25,16 sec ihren Hausrekord beträchtlich. In den folgenden Zeitendläufen waren dann drei Läuferinnen schneller als Katrin. So wurde sie Vierte im Feld der bis zu drei Jahre älteren U20-Athletinnen. Franziska Sowa musste schweren Herzens auf einen Start über 400 m verzichten, da Beschwerden im Oberschenkel zur Vorsicht mahnten.

Bereits am Samstag gab es bei der Internationalen Cross-Team-Challenge in Grevenbroich-Neukirchen mit Teilnehmern aus Norwegen, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden zahlreiche LG-Erfolge zu feiern. Die erst 10-jährige Teresa Schulte-Wermlinghoff siegte über 1200 m in der Schülerklasse U12 nach 4:46 min überlegen. In den weiß-grünen Trikots der NRW-Auswahl überzeugten auch Lucas Zens (U23) über 7700 m (22. in 26:35 min) und Moritz Gandoy Bürger (U18) über 4200 m (11. in 15:38 min). Julius Scherr, im vergangenen Jahr bereits viertschnellster M14-Athlet über 5 km in Deutschland, landete in der Klasse U16 einen ebenso überzeugenden wie überlegenen Start-Ziel-Sieg über 2500m. 

Lesen Sie jetzt