Deutschland-Achter feierte den EM-Titel mit Wasser

dzRudern

Christopher Reinhardt aus Dorsten hat mit dem Deutschland-Achter bei der EM in Luzern einen Riesneerfolg gefeiert und Gold geholt. Die Siegesfeier fiel aber eher spartanisch aus.

Dorsten

, 05.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Christopher Reinhardt, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Europameistertitel!

Vielen Dank.

Sind Sie mit diesem Titel jetzt richtig im Achter angekommen?

Ja, das kann man sagen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, den ersten internationalen Titel geholt zu haben. Das ist alles, was wir uns vorher ausgemalt haben. Und es ist umso schöner, als wir bei der Wedau Regatta in Duisburg ja noch ein paar Probleme gehabt haben.

Diesmal haben Ihnen aber auch die Briten einige Probleme bereitet, oder?

Ja. Es ist im Finale nicht ganz optimal gelaufen. Wir sind am Start nicht so gut weggekommen, das war anders geplant. Aber es ist auch ein echt gutes Gefühl, dass wir den Titel auch nach einem nicht so guten Rennen geholt haben.

Wie feiern denn Ruderer einen EM-Titel? Gibt es da Bier oder Sekt?

Es gab Wasser. Für mich stand am Montagnachmittag schon wieder eine Klausur an. Da wir mit dem Bus erst spät wieder zuhause waren, fiel das Feiern ein wenig aus. Und am Dienstag stand schon wieder doppelte Trainingseinheiten auf dem Programm. In drei Wochen ist schon wieder Weltcup ...

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt