SV Dorsten-Hardt weiter im Ungewissen

dzFussball

Die Mühlen des Gesundheitswesens mahlten am Freitag langsamer, als es den Spielern des SV Dorsten-Hardt lieb war. Bis Redaktionsschluss unserer Zeitung hatten die Hardter noch keine Ergebnisse ihres Coronatests von Mittwochabend.

Hardt

, 21.08.2020, 21:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Test war nötig geworden, nachdem sich ein Spieler des SV Hardt II im Urlaubsflieger bei der Rückkehr nach Deutschland mit Covid 19 infiziert hatte. Der Hardter Vorstand hatte daraufhin das Training der ersten und zweiten Mannschaft vorsorglich ausgesetzt und sich mit dem Kreisgesundheitsamt in Verbindung gesetzt. Das Deutsche Rote Kreuz hatte schließlich am Mittwoch alle direkten und indirekten Kontaktpersonen auf Corona getestet.

Jetzt lesen

Zunächst hatten die Hardter Verantwortlichen mit Ergebnissen am Donnerstag gerechnet. Dann war daraus der Freitag geworden. Die Gesundheitsbehörden hatten angekündigt, dass sie sich bei jedem Getesteten persönlich melden werden. Doch am Freitag blieb es in der Whats-App-Gruppe der Hardter Spieler still. „Offenbar hat keiner was gehört. Sonst wäre in der Gruppe schon was rumgegangen“, vermutete Stefan Schröder, Torwart der ersten Mannschaft, auf Nachfrage unserer Redaktion. Auch ihm selbst blieb so nichts anderes übrig, als weiter zu warten.

Ungewissheit, auf die die Spieler und auch der Hardter Vorstand gerne verzichten würden – so kurz vor dem Saisonbeginn.

Lesen Sie jetzt