BSV Wulfen will ins Achtelfinale

Basketball

Beim Oberligisten SC Westfalia Kinderhaus kämpfen die Basketballer des BSV Wulfen heute Abend um den Einzug ins Achtelfinale des WBV-Pokals.

WULFEN

von Von Andreas Leistner

, 19.11.2013, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Maik Berger muss weiter auf Thorben Vadder verzichten.

Trainer Maik Berger muss weiter auf Thorben Vadder verzichten.

Gegen den Drittletzten der Oberliga 4 gehen die Wulfener natürlich als klarer Favorit ins Rennen. Der Sieg in Dorsten hat dem Team von Trainer Maik Berger verlorenes Selbstvertrauen zurückgegeben. Verzichten muss Berger allerdings nach wie vor auf die grippekranken Thorben Vadder und Tim David. Auch Philip Günther wird geschont. Einige andere Akteure plagen sich zudem mit kleineren Blessuren. Aktuell sind noch sechs Teams aus der 1. Regionalliga im Wettbewerb, darunter Grevenbroich, Münster und Iserlohn.

„Der Derbysieg hat die Zweifel, die nach dem kleinen Durchhänger gegen Schalke aufgekommen waren, wieder verscheucht. Die Stimmung ist bestens. Ich denke, es ist jedem meiner Spieler klar, dass wir uns nicht verstecken müssen. Kinderhaus wird sicherlich Zone spielen, das könnte uns Probleme bereiten. Aber ich bin sicher, dass wir damit besser zurecht kommen als zum Beispiel in Bulmke.“

Lesen Sie jetzt