BSV Wulfen verpflichtet Powerforward Eric Breland

WULFEN Der BSV Wulfen hat seine zweite Ausländerposition für die kommende Saison besetzt. Aus Kanada kommt der 25-jährige Powerforward Eric Breland zum Basketball-Regionalligisten.

03.07.2008, 07:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Beeindruckende Statistiken: Eric Breland spielt nächste Saison für den BSV Wulfen.

Beeindruckende Statistiken: Eric Breland spielt nächste Saison für den BSV Wulfen.

Breland ist allerdings kein Kanadier, sondern US-Amerikaner. Er spielte nur die letzten drei Jahre für das College-Team Cape Breton, einem Top-10-Team in der kanadischen Division 1 CIS. Bereits vor vier Wochen hatte der BSV die Verpflichtung des amerikanischen Spielmachers Ahmad Jamal Smith bekannt gegeben.

Mit dem Rücken zum Korb 

Mit dem 1,97 m großen und 108 kg schweren Modellathleten Breland haben BSV-Trainer Philipp Kappenstein und der sportliche Leiter Volker Cornelisen den letzten Mosaikstein in der Kaderzusammenstellung gefunden. „Wir haben sehr viele Spieler gesichtet. Eric Breland ist genau der, den wir gesucht haben“, erklärt Kappenstein. „Er spielt mit dem Rücken zum Korb, ist offensiv sehr schwer auszuschalten. So einen Spielertypen brauchten wir noch.“

Volker Cornelisen, der die vertraglichen Details mit dem BSV-Neuzugang aus Übersee verhandelt hat, erläutert die weiteren Gründe der Verpflichtung Brelands: „Die kanadische College-Liga, in der Eric drei Spielzeiten aktiv war, spielt europäischer und teamorientierter als die amerikanischen College-Ligen. Davon versprechen wir uns eine deutlich kürzere Eingewöhnung.“

Im Schnitt 17,6 Punkte

Die Statistiken, mit denen sich der farbige Powerforward für den BSV Wulfen empfohlen hat, sind vielversprechend. In der abgelaufenen Saison holte Breland im Schnitt 17,6 Punkte und 9,2 Rebounds, führte sein Team bis ins Viertelfinale der Conference. Dort überragte er mit 35 Punkten und 17 Rebounds. Dennoch verpasste sein College das Halbfinale, in das Eric Breland „Cape Breton“ ein Jahr zuvor noch geführt hatte.

Dreimal hintereinander (von 2006 bis 2008) wurde Breland ins „All Atlantic First Team“ berufen, 2007 und 2008 stand er sogar im „All Canadian Second Team“, war also auf seinem Ligen-Level zweitbester Powerforward Kanadas. Noch im Mai gewann er mit seiner Mannschaft ein hochkarätig besetztes Turnier in Kanada, im Finale war Eric Breland mit 26 Punkten Topscorer.

Saisoneröffnung am 3. August

Die Flüge für die beiden neuen BSV-Amerikaner sind bereits gebucht. Eric Breland wird am 2. August in Düsseldorf landen, Ahmad Smith am 3. August. Das ist dann „just in time“, denn am Nachmittag des 3. August werden die beiden US-Boys zusammen mit ihren neuen Teamgefährten am Wulfener Brauturm der Öffentlichkeit vorgestellt.

Lesen Sie jetzt