BSV Wulfen macht einen Riesenschritt in Richtung Aufstieg

Basketball

Die Herren des BSV Wulfen stehen mit einem Bein in der 1. Regionalliga. Im Topspiel gegen Verfolger TuS 59 HammStars feierten sie am Samstag einen 88:77-Sieg.

Dorsten

, 26.01.2019, 23:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wulfens Aufbauspieler Alexander Winck (l.) zeigte im Spitzenspiel gegen Hamm erneut eine starke Leistung.

Wulfens Aufbauspieler Alexander Winck (l.) zeigte im Spitzenspiel gegen Hamm erneut eine starke Leistung. © Joachim Lücke

2. Regionalliga 2

BSV Wulfen - TuS 59 HammStars

88:77 (45:45)

In einem nicht unbedingt hochklassigen, dafür aber spannenden Duell hielten die Wulfener den ernsthaftesten Konkurrenten vor prächtiger Kulisse auf Distanz. Der BSV hat auf seinen Konkurrenten nun acht Punkte Vorsprung. Von den verbleibenden zehn Spielen müssten die Wulfener nun fünf verlieren, um noch von Hamm überholt werden zu können. Vorausgesetzt die HammStars hamstern bis zum Saisonende sämtliche Punkte und verlieren kein einziges Spiel mehr.

Das erscheint höchst unwahrscheinlich. BSV-Trainer Predrag Radaonovic nimmt sein Team trotzdem in die Pflicht: „Wir müssen alle noch ausstehenden Spiele mit dem nötigen Ernst abgehen. Sonst könnte es noch eine böse Überraschung geben. Aber natürlich haben wir heute einen Riesenschritt gemacht.“

Wulfen traf zwar auf einen hoch motivierten Gegner, der um seine letzte Chance kämpfte und seine personellen Abgänge der Winterpause bestens kompensiert hatte. Doch Wulfen fand auf alle Aktionen der Gäste die richtige Antwort und setzte sich am Ende verdient durch.

BSV: Paschke (2), Winck (10/1), Gorontzi (9/1), Allen (25/2, 10 Rebounds), Gashi (6/2), Terboven (6), Juskovic (2), Dreißig, Sehovic (o.E.), Vadder (10), van Buer (8, 10 Reb.), Piechotta (10, 11 Reb.).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt