BG Dorsten und BSV Wulfen tun sich gegen Absteiger leicht

Basketball

Die letzetn Heimspiele der aktuellen Saison gerieten für die Herren der BG Dorsten und des BSV Wulfen zu leichten Aufgaben,.

07.04.2019 / Lesedauer: 2 min
BG Dorsten und BSV Wulfen tun sich gegen Absteiger leicht

Alexander Winck (r.) lieferte beim Spiel des BSV Wulfen gegen Münster erneut ein starkes Spiel und wurde im Anschluss als Spieler des Jahres geehrt. © Joachim Lücke

1. Regionalliga West

BG Dorsten - SVD 49 Dortmund

112:66 (60:35)

Wie man mit einer Trefferquote von 14,3 Prozent aus dem Zwei-Punkte-Bereich zum Topscorer seiner Mannschaft werden kann? Jonas Peters lieferte am Samstagabend die Antwort: Indem man von jenseits der Drei-Punkte-Linie neun von zwölf Versuchen versenkt und so am Ende auf 31 Punkte kommt.

Die BG legte im ersten Viertel los wie die Feuerwehr und führte nach zehn Minuten 35:12. Das ausgegelichene zweite Viertel (25:23) war eine Art „Betriebsunfall“. Danach bestimmte Dorsten gegen die als Absteiger feststehenden Gäste wieder eindeutig das Geschehen.

BG: Nwabuzor (13/1), Pelaj (11/3), Penders (11/3), Paskov (13/1), Altekruse (2), Köhler (8), Budde (2), Bakoa (6), Peters (31/9), Voca (15/1).

2. Regionalliga 2

BSV Wulfen - UBC Münster II

108:69 (47:26)

In der Halle der Gesamtschule Wulfen ging es am Samstag nur ums Feiern. Anders als die RE Baskets Schwelm vor einer Woche konnte Absteiger Münster den Wulfenern nicht das Wasser reichen. Für eine weitere böse Überraschung kamen die Gäste von Beginn an nicht in Frage, und so durften Wulfens Fans ihr Feierprogramm ohne Abstriche abspulen und am Ende - neben dem Freibier in Halbzeit zwei - auch die Kür des Teams zur „BSV-Mannschaft des Jahres“, von Predrag Radanovic zum „Trainer des Jahres“ und von Alexander Winck zum „Spieler des Jahres“ feiern.

BSV: Paschke (18/4), Winck (11/1), Gorontzi (18/4), Allen (8/1), Gashi (20/6), Terboven (6), Juskovic, Dreißig (5), Vadder (8), van Buer (4), Piechotta (10/1).

Lesen Sie jetzt