BG Dorsten sieht sich als Außenseiter

Basketball

Mit der Partie in Grevenbroich beginnt am Samstag eine Serie von drei schweren Spielen für die BG Dorsten. Bei den Elephants sieht Ivan Rosic seine Basketballer als klare Außenseiter.

DORSTEN

von Ralf Weihrauch

, 04.11.2016 / Lesedauer: 2 min
BG Dorsten sieht sich als Außenseiter

Ivan Rosic und die BG Dorsten empfangen Aufsteiger Frintrop-Essen..

1. Regionalliga Elephants Grevenbroich - BG Sa. 19.30 Uhr, Gross-Sporthalle, Torfstecher Weg 18, 41517 Grevenbroich.

Die Gastgeber haben in den vergangenen Jahren schon einige vergebliche Anläufe in Richtung Pro B unternommen. In dieser Saison läuft es sehr gut, denn sie haben erst zwei Niederlagen auf dem Konto. Wenn das wegen eines zerbrochenen Brettes ausgefallene Spiel in Herford wie erwartet für Grevenbroich gewertet wird, gehören die Elefanten zu den engsten Verfolgern der Spitzenreiter. Zuletzt haben sich die Grevenbroicher noch mit Lukas Kazlauskas und Jan Petrovic von den Hertener Löwen verstärkt. Unter dem Korb sind sie mit Jasper Chiwuzie und Lennard Jördell ebenfalls stark besetzt.

Allerdings hat die BG im letzten Jahr die Elephants zweimal geschlagen und dabei gezeigt, dass die Atmosphäre im Rheinland ihnen nichts anhaben kann. Center Wili Köhler kann aber aus beruflichen Gründen nicht dabei sein. Rene Penders hat wegen einer Grippe nicht trainieren können, wird aber wohl mitfahren.

Immerhin hat der Sieg gegen Ibbenbüren für ein sicheres Polster gesorgt, sodass die Dorstener befreit aufspielen können. Die Leistung am letzten Samstag war über weite Strecken spielerisch und in den ganzen 40 Minuten kämpferisch sehr anspruchsvoll. Mit Düsseldorf und Schwelm hat die BG in dieser Saison auch schon zwei Top-Favoriten geschlagen. So fährt Rosic nicht nach Grevenbroich, um dort Punkte zu verschenken: „Wir werden versuchen, unsere Chance zu nutzen. An einem guten Tag schaffen wir das.“ 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt