BG Dorsten feiert 50. Geburtstag

Basketball

Der Blick ging natürlich zurück. Doch er ging auch nach vorn. Beim offiziellen Festakt zum 50-jährigen Bestehen der BG Dorsten waren die zahllosen Erfolge der Vereinsgeschichte am Freitagabend in der Galerie der Traumfänger auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fürst Leopold ebenso ein Thema wie die geplante Fusion mit dem BSV Wulfen.

DORSTEN

, 20.05.2016, 22:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
BG Dorsten feiert 50. Geburtstag

Mit dabei waren am Freitag neben dem aktuellen Vorsitzenden Bruno Kemper (r.) auch die Gründungsmitglieder Rolf Rommeswinkel und Karl-Heinz Weber (v.l.) sowie natürlich Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender Engelbert Sanders (3.v.l.).

BG-Vorsitzender Bruno Kemper erinnerte sich gerne an die Anfänge und würdigte dabei insbesondere die Verdienste von Vereinsgründer Engelbert Sanders. Er sei der Geburtshelfer gewesen, ohne den es die BG nicht gäbe. Als Kemper Sanders und dessen Frau Otti auf die Bühne rief, zollten die Gäste dem Ehepaar mit Standing Ovations Respekt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festakt 50 Jahre BG Dorsten

Mit dem offiziellen Festakt in der Galerie der Traumfänger im Creativquartier auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Fürst Leopold eröffnete die BG Dorsten am Freitagabend die Feierlichkeiten zu ihrem 50-jährigen Bestehen. Teil 2 folgt beim großen Sommerfest am 25. Juni an der Kia Baumann Arena.
20.05.2016
/
Mit dabei waren am Freitag neben dem aktuellen Vorsitzenden Bruno Kemper (r.) auch die Gründungsmitglieder Rolf Rommeswinkel und Karl-Heinz Weber (v.l.) sowie natürlich Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender Engelbert Sanders (3.v.l.). © Andreas Leistner
Zu den Gratulanten, die Bruno Kemper begrüßen konnte, gehörten auch Heiner Kiebel (M.), früher selbst bei der BG aktiv und seit Jahrzehnten Vereinsschef des RC Borken, sowie dessen Frau Marianne. © Andreas Leistner
Für Livemusik war bestens gesorgt.© Andreas Leistner
Auf dem Banner im Eingangsbereich durften sich alle Gäste verewigen.© Andreas Leistner
Bruno Kemper und Bürgermeister Tobias Stockhoff tauschten die Krawatten.© Andreas Leistner
Bruno Kemper und Bürgermeister Tobias Stockhoff tauschten die Krawatten.© Andreas Leistner
Bruno Kemper und Bürgermeister Tobias Stockhoff tauschten die Krawatten.© Andreas Leistner
Die orange-grüne Krawatte bekam Bruno Kemper von Bürgermeister Tobias Stockhoff geschenkt.© Andreas Leistner
Bürgermeister Tobias Stockhoff kam als Wulfener, "aber in friedlicher Absicht".© Andreas Leistner
Vereinsgründer Engelbert Sanders erhielt für seine Verdienste Geschenke.© Andreas Leistner
Vereinsgründer Engelbert Sanders erhielt für seine Verdienste Geschenke.© Andreas Leistner
Vereinsgründer Engelbert Sanders erhielt für seine Verdienste Geschenke.© Andreas Leistner
Vereinsgründer Engelbert Sanders erhielt für seine Verdienste Geschenke.© Andreas Leistner
Engelbert Sanders und Ehefrau Otti erhielten Standing Ovations, als sie auf die Bühne gerufen wurden.© Andreas Leistner
Engelbert Sanders und Ehefrau Otti erhielten Standing Ovations, als sie auf die Bühne gerufen wurden.© Andreas Leistner
Engelbert Sanders und Ehefrau Otti erhielten Standing Ovations, als sie auf die Bühne gerufen wurden.© Andreas Leistner
Bruno Kemper erinnerte in seiner Rede an die Höhepunkte der Vereinsgeschichte, blickte aber auch in die Zukunft.© Andreas Leistner
Die Galerie der Traumfänger bot für den Festakt ein stimmungsvolles Ambiente.© Andreas Leistner
Die Gäste, hier der Vorsitzende des Basketball-Kreises Emscher-Lippe Stefan Haddick, trugen sich auf dem Begrüßungsbanner ein.© Andreas Leistner
Die Gäste, hier der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Dorsten Helmut Winkler, trugen sich auf dem Begrüßungsbanner ein.© Andreas Leistner
Golo Busch vom Kreissportbund Recklinghausen erwies sich als launiger Redner.© Andreas Leistner
Sportdirektor Ralph Held übermittelte die Glückwünsche des Deutschen Basketball-Bundes.© Andreas Leistner
Schlagworte Dorsten

Bruno Kemper spannte anschließend einen Bogen von ersten Trainingseinheiten "in viel zu kurzen Hosen und viel zu großen Schuhen" über Lagerfeuer auf dem Parkettboden der Gaststätte Duve und nicht enden wollenden Fondue-Essen bei Familie Sanders bis zu den Erlebnisreisen im Europapokal und dem Pokalgewinn der BG-Damen 2004. "Der Basketballsport", so Kemper, "hat unser Leben geprägt. Wir haben Dinge gelernt, die man nur im Sport lernt." Der erste Etat der damaligen Basketball-Abteilung des BVH Dorsten habe 111 D-Mark an Einnahmen verzeichnet. "Klar, dass wir Miese machten", so Kemper. Die Ausgaben betrugen 169 Mark, später umfasste der BG-Etat zu Spitzenzeiten rund 400000 Euro ...

Blick in die Zukunft

Der BG-Vorsitzende blickte aber auch nach vorn. "Wir dürfen uns der Zukunft und ihren Herausforderungen nicht verschließen", sagte er mit Blick auf die Fusionspläne mit dem BSV Wulfen: "Was liegt näher als unsere Kräfte zu bündeln?" Die 50-Jahr-Feier der BG habe deshalb auch etwas von einer Abschiedsfeier: "Aber damit wird sie zugleich auch zu einer neuen Geburtsfeier."

Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff meinte: "Man kann durch eine Heirat auch eine neue Familie dazu gewinnen und dann doppelt so gut feiern." Als Geschenk hatte er dem BG-Vorsitzenden eine orange-grün-gestreifte Krawatte mitgebracht und tauschte sie gegen Kempers blaue ein. Auch Stockhoff würdigte die Verdienste von Engelbert Sanders: "Es ist entscheidend, gerade am Anfang die richtigen Männer und Frauen zu haben, die etwas wagen." Die Jugendarbeit der BG und anderer Sportvereine lobte Stockhoff als "die beste Sozialarbeit, die wir haben".

Ermunternde Worte gab es schließlich auch von Golo Busch, dem Vertreter des Kreissportbundes Recklinghausen: "Die BG ist 50 und sie beweist nach wie vor Mut und Leidenschaft. Sie haben Ziele, sie verschreiben sich dem Leistungssport. Machen Sie weiter so! Ich wünsche Ihnen, dass Sie Erfolg haben."

Lesen Sie jetzt